Pilze braten – knusprig und goldgelb mit diesem Rezept

Perfekt gebratene Pilze zubereiten

Diese Technik zum Pilze braten mag vielleicht ungewöhnlich erscheinen. Aber unsere Probanden waren sich einig, dass man damit perfekt strukturierte, nicht matschige und nur ein wenig knusprige Champignons mit viel Butter- und Kräutergeschmack erhält. Und nicht nur das, es ist auch ziemlich einfach.

Pilze haben einen hohen Wassergehalt und müssen lange genug bei großer Hitze gegart werden, um die überschüssige Feuchtigkeit zu entziehen. Ich gebe einen Spritzer Wasser in die Pfanne, um zu verhindern, dass die Pilze anbrennen, bevor sie ihren natürlichen, geschmackvollen Saft abgeben können. Pilze zu kurz zu garen, ist ein häufiger Fehler, sowohl bei Hobbyköchen als auch bei Profiköchen. Ich brate Pilze gerne, bis sie dunkel und knusprig sind. Sie werden dann wie ein Schwamm. Denn so saugen sie die reichen Aromen der Butter und der Kräuter auf, die während des Kochvorgangs hinzugefügt werden.

In der Pfanne gebratene Champignons

In der Pfanne gebratene Pilze werden zunächst goldgelb und knusprig gebraten und dann mit Butter, Schalotten, Schnittlauch, Thymian und Knoblauch gewürzt. Bei dieser Methode nehmen die Pilze viele Aromen auf und werden nicht matschig.

Lesen Sie auch: Champignons braten – so geht’s richtig

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
  • ca. 2 l in Scheiben geschnittene Wildpilze wie Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze, Austernpilze, Maronen oder Morcheln, vorzugsweise nur eine Sorte und nicht eine Mischung
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 50 g ungesalzene Butter, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Esslöffel gehackte Thymianblätter
  • 2 Esslöffel gehackte Schalotten
  • 1 Esslöffel gehackter Schnittlauch
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Nährwerte Pilze braten – knusprig und goldgelb mit diesem Rezept

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
1175
293,8

20
5

Eiweiß (g)
57
14,3

Fett (g)
87
21,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Leckere Pilze auf Salatnest gebraten
Leckere Pilze auf Salatnest gebraten

Als Beilage empfehlen wir einen leckeren Salat aus Feldsalat und Paprika mit einem feinen Dressing nach Ihrem Geschmack.

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Zuerst erhitzen Sie für die gebratenen Pilze Ihre größte Pfanne, vorzugsweise aus Gusseisen, auf mittlerer bis hoher Stufe. Danach das Öl hineingeben und 30 Sekunden lang warten.
  2. Dann die Champignons und das Wasser hinzugeben und ohne oder mit ganz wenig Rühren, braten, bis die Pilze an den Rändern knusprig und goldgelb sind, je nach Art der Pilze etwa 8 Minuten oder vielleicht sogar 12 Minuten.
  3. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Butter, die Schalotten, den Thymian, den Schnittlauch und den Knoblauch einrühren und schwenken, bis die Butter geschmolzen ist.
  4. Zuletzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Häufig gestellte Fragen zum Pilze braten

Wann sollte ich Salz zu gebratenen Champignons hinzufügen?

Bei diesem Rezept kommt es auf die richtige Dosierung der Feuchtigkeit an, damit die Pilze gar werden, ohne matschig zu werden, und am Ende nur ein wenig knusprig sind. Wenn man das Salz erst ganz zum Schluss hinzufügt, wird dieses Gleichgewicht nicht gestört, indem man den Pilzen mehr Feuchtigkeit entzieht, als sie sollten.

Kann ich die Anzahl der gebratenen Pilze (hier Champignons) verdoppeln?

Für dieses Rezept werden ca. 2 l Pilze verwendet, die alle auf einmal in einer großen gusseisernen Pfanne gebraten werden. Wenn Sie Pilze wirklich lieben oder für mehr als 4 Personen kochen, können Sie das tun, aber Vorsicht: Wenn Sie die Pilze in der Pfanne überfüllen, dampfen sie eher, als dass sie wie vorgesehen garen. Da sie frisch gebraten besser schmecken, ist es am besten, die Menge zu erhöhen, indem man 2 Chargen auf einmal in getrennten Pfannen kocht.

Pilze lecker braten
Pilze lecker braten
4.8/5 - (25 Bewertungen)
Autor: Christina Koch

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"