Armer Ritter Rezept – Omas Original für Brotreste und Toast

Leckere Armer Ritter gab es schon bei meiner Oma, wenn Sie zu viel altes Brot hatte, dass sie nicht wegwerfen wollte. In wenigen Minuten hatte sie die Armen Ritter ruckzuck zubereitet. Da Nachhaltigkeit heutzutage ein größeres Thema ist als je zuvor, ist diese überlieferte Art, altes Brot auf leckere Art zu verwerten, eine tolle Sache. Früher war Armer Ritter ein Arme-Leute-Essen, doch gerade so einfache Leckereien sind wieder richtig modern. Hier kommt nun das Armer Ritter Rezept zum nachmachen:

Zutaten

  • 5 Eier
  • 0,5 l Milch
  • eine reichliche Prise Salz
  • etwas Zimt
  • getrockneten Toast ca. 15 Stc (Menge nach Wunsch)
  • 15 g Zucker oder Puderzucker
  • 25 g etwas Butter oder Fett zum braten
  • Ein Glas eingeweckte Kirschen

Nährwerte Armer Ritter Rezept – Omas Original für Brotreste und Toast

Anzahl Portionen: 5


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
1946
389,2

Kohlenhydrate (g)
199
39,8

Eiweiß (g)
66
13,2

Fett (g)
97
19,4

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Rezept in der Tabelle ist ohne eingeweckte Kirschen mit kcal berechnet.

Zubereitung

  1. Zuerst rührt ihr alle genannten Zutaten, außer den Toast, gut miteinander durch.
  2. Wenn ich eine glatte flüssige Masse erhalten habt, gießt ihr diese in eine Auflaufform.
  3. Dann nehmt ihr die Toastscheiben und legt sie nebeneinander in die Eimasse.
  4. Sie sollen sich richtig vollsaugen, ggf könnt ihr sie auch kurz umdrehen.
  5. Nun lasst ihr das Fett/ Öl in einer Pfanne heiß werden.
  6. Danach, wenn das Öl die gewünschte Temperatur hat, legt ihr einen, mit Eimasse vollgesogenen Toast, in die Pfanne.
  7. Jetzt bratet ihr ihn goldgelb, von beiden Seiten, ca 1,5 Minuten von jeder Seite.
  8. Dann wälzt ihr die armen Ritter, welche fertig gebraten sind, noch in Zucker, ggf. in Puderzucker.
  9. Am besten haltet ihr sie in der Backröhre etwas warm.
  10. Im nächsten Arbeitsschritt kippt ihr die Kirschen in einen Topf und erwärmt sie dort. Ggf könnt ihr sie auch etwas andicken. Das ist aber Geschmackssache.

Jetzt ist das Armer Ritter Mahl fertig zum Verzehr, wir wünschen viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit!

Was sind „Armer Ritter“ und woher kommen sie?

In Amerika werden die gebratenen Brotscheiben “French Toast” genannt und mit Ahornsirup, Butter oder auch Speck gegessen. Auch bei uns gibt es neben der klassischen, süßen Variante eine herzhafte Version, und sogar eine vegane ohne Ei und Milch. Ich bin sicher, dass sie Ihnen schmecken werden und gleichzeitig etwas Abwechslung auf den Tisch bringen. In eine Auflaufform geschichtet und als süßer Brotresteauflauf gebacken, heißen die verwerteten Brotreste dann Ofenschlupfer, Scheiterhaufen oder Brotpudding. Klassisch: Süße Arme Ritter Die traditionellen Armen Ritter sind wirklich schnell gemacht und eine leckere Möglichkeit, um altes Brot noch sinnvoll zu verwerten.

Im Vereinigten Königreich nennt man sie: die armen Ritter von Windsor. Diese haben eine lange Geschichte. Dort serviert man sie mit Ahornsirup, Speck oder Butter. Fast immer gibt es eine herzhafte und eine süße Variante der armen Ritter. Auch eine vegane Version ohne Ei und Milch habe ich auf meiner Rezeptsuche gesehen.

In Schweden ist dieses Gericht noch unter dem mittelalterlichen Namen „fattiga riddare“ bekannt, mit ähnlichen Bedeutungen in anderen skandinavischen Ländern, und in Deutschland eben als „Arme Ritter“. Die deutsche Version geht auf ein Buch von Gute Speise aus dem 14. Jahrhundert zurück. Es gibt auch eine Version, die mit Wein statt mit Milch zubereitet wird, das nennt man dann „betrunkene Jungfrau“.

Die alten Römer waren die ersten, die dieses Gericht zubereiteten, obwohl Apicius es nur als „eine weitere Süßspeise“ bezeichnete. Die modernen Italiener haben eine pikante Version, bei der Scheiben von Mozarella zwischen Brot gelegt werden, das Ganze wird dann getunkt und gebraten. In einigen Ländern ist Armer Ritter ein herzhaftes Gericht. In anderen wird er als Dessert serviert.

Armer Ritter Rezept – Omas Original für Brotreste und Toast

Armer Ritter Rezept - Omas Original für Brotreste und Toast

Christina Koch AutorinChristina Koch
Armer Ritter Rezept - herzhaft oder süß, dass perfekte Reste-Essen für jeden. ✅ Oft auch als French Toast bezeichnet ✅ Alle Zutaten hier ✅
4.8 aus 18 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Armer Ritter Rezept - Omas Original für Brotreste und Toast
Küche Deutsche Küche
Portionen 5 Portion/en
Kalorien 389.2 kcal

Zutaten
  

  • 5 Eier
  • 0.5 l Milch
  • eine reichliche Prise Salz
  • etwas Zimt
  • getrockneten Toast ca. 15 Stc Menge nach Wunsch
  • 15 g Zucker oder Puderzucker
  • 25 g etwas Butter oder Fett zum braten
  • Ein Glas eingeweckte Kirschen

Anleitungen
 

  • Zuerst rührt ihr alle genannten Zutaten, außer den Toast, gut miteinander durch.
  • Wenn ich eine glatte flüssige Masse erhalten habt, gießt ihr diese in eine Auflaufform.
  • Dann nehmt ihr die Toastscheiben und legt sie nebeneinander in die Eimasse.
  • Sie sollen sich richtig vollsaugen, ggf könnt ihr sie auch kurz umdrehen.
  • Nun lasst ihr das Fett/ Öl in einer Pfanne heiß werden.
  • Danach, wenn das Öl die gewünschte Temperatur hat, legt ihr einen, mit Eimasse vollgesogenen Toast, in die Pfanne.
  • Jetzt bratet ihr ihn goldgelb, von beiden Seiten, ca 1,5 Minuten von jeder Seite.
  • Dann wälzt ihr die armen Ritter, welche fertig gebraten sind, noch in Zucker, ggf. in Puderzucker.
  • Am besten haltet ihr sie in der Backröhre etwas warm.
  • Im nächsten Arbeitsschritt kippt ihr die Kirschen in einen Topf und erwärmt sie dort. Ggf könnt ihr sie auch etwas andicken. Das ist aber Geschmackssache.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 389.2 kcal
Keyword Armer Ritter Rezept

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"