Hähnchenschenkel in der Heißluftfritteuse: So werden sie knusprig und lecker

In der Küche erfreut sich die Heißluftfritteuse immer größere Beliebtheit – und das zurecht, wie wir finden. Auch Hähnchenschenkel werden in der Heißluftfritteuse besonders knusprig und lecker. Im Vergleich zum herkömmlichen Frittieren bietet diese Methode nicht nur einen Vorteil in der Zubereitungszeit, sondern stellt gleichzeitig auch eine gesündere Alternative dar. Wie Sie köstliche Hähnchenschenkel in der Heißluftfritteuse am besten zubereiten, zeigen wir Ihnen hier.

Vorteile der Zubereitung in der Heißluftfritteuse

Die Zubereitung von Hähnchenschenkeln in einer Heißluftfritteuse bietet so einige Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Frittieren – denn das Ergebnis ist nicht nur besonders lecker, sondern überzeugt auch in anderen Hinsichten.

  • Gesündere Zubereitungsmethode: Die in der Heißluftfritteuse zirkulierende heiße Luft sorgt dafür, dass eine knusprige Außenschicht entsteht – und das ohne, dass viel Öl benötigt wird. So kann das Gericht mit deutlich weniger Kalorien zubereitet werden, ohne an Geschmack zu verlieren.
  • Schnellere Garzeit: In einer Heißluftfritteuse können die Hähnchenschenkel deutlich schneller gegart werden als bei herkömmlichen Methoden, was diese Zubereitungsart besonders praktisch macht, wenn es einmal schnell gehen muss. Da Heißluftfritteusen schnell die gewünschte Temperatur erreichen, entfällt das lästige Vorheizen des Ofens.
  • Gleichmäßiges Garen: Dank der zirkulierenden heißen Luft werden die Hähnchenschenkel besonders gleichmäßig gegart, ohne dass das Fleisch ständig gewendet werden muss.

Übrigens: In einer hochwertigen Heißluftfritteuse lassen sich nicht nur Hähnchenschenkel zubereiten, sondern eine Vielzahl an Gerichten – von Gemüse über Fisch bis hin zu köstlichen Desserts. Das macht die Heißluftfritteuse zu einem enorm vielseitigen Küchengerät, das die Zubereitung von köstlichen und gleichzeitig fettarmen Gerichten ermöglicht, ohne dass dabei auf den guten Geschmack verzichtet werden muss. Sind Sie auf der Suche nach einer passenden Heißluftfritteuse für Ihre Küche? Das Küchenmagazin Kluge Küche hat die sieben besten Geräte unter die Lupe genommen.

Vorbereitung der Hähnchenschenkel

Zunächst einmal gilt: Damit die Hähnchenschenkel am Ende maximal knusprig und lecker werden, sollte bereits auf die Auswahl des richtigen Fleisches wert gelegt werden. Am besten eignen sich Hähnchenschenkel mit Haut und Knochen – durch den Knochen kann das Fleisch besonders gleichmäßig gegart werden, während die Haut für einen saftigen und intensiven Geschmack sorgt. Zudem sollten die ausgewählten Hähnchenschenkel allesamt eine ähnliche Größe aufweisen. So kann sichergestellt werden, dass alle Schenkel in der Heißluftfritteuse ähnlich schnell garen.

Wie bei jeder Fleischsorte gilt auch bei Hähnchen: Etwas teureres Bio-Fleisch schmeckt in der Regel besser und lässt sich zudem leichter zubereiten. Glücklicherweise ist Geflügel von Vornherein etwas preiswerter als andere Fleischvarianten, weshalb die Hähnchenschenkel aus der Heißluftfritteuse eine vergleichsweise günstige Leckerei darstellen.

Wichtig: Sind die Hähnchenschenkel vor der Zubereitung gefroren, sollten sie unbedingt vor dem Garen vollständig aufgetaut werden. So kann das Hähnchen viel gleichmäßiger gegart werden, wodurch es auch eine durchweg verzehrsichere Temperatur erreicht.

Schritt für Schritt: Hähnchenschenkel knusprig zubereiten in der Heißluftfritteuse

Schritt 1: Hähnchenschenkel würzen

Um dem Gericht einen besonders intensiven Geschmack zu verleihen und das natürliche Aroma des Hähnchens zu verstärken, sollten die Schenkel vor dem Garen passende gewürzt werden. Dazu eignet sich beispielsweise eine Mischung aus Öl und Kräutern wie Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver. Das Hähnchen sollte im besten Fall gleichmäßig mit der Masse eingerieben werden, sodass am Ende jeder Bissen ein wahrer Genuss ist.

Tipp: Um den Geschmack weiter zu intensivieren, können die Hähnchenschenkel vor der Zubereitung in der Heißluftfritteuse einige Stunden im Kühlschrank mariniert werden. So dringen die Aromen besonders gut in das Fleisch ein.

Schritt 2: Heißluftfritteuse vorbereiten

Sobald die Schenkel bereit für die Heißluftfritteuse sind, kann das Küchengerät entsprechend vorbereitet werden. Dazu wird die saubere Heißluftfritteuse zunächst auf die empfohlene Temperatur vorgeheizt – bei etwa 190-205 Grad Celsius garen die Schenkel gleichmäßig und erhalten ihre typische goldbraune Haut.

Anschließend wird der Korb der Heißluftfritteuse mit etwas Kochspray eingesprüht. So wird sichergestellt, dass die Hähnchenschenkel nicht am Korb kleben bleiben.

Schritt 3: Hähnchenschenkel garen

Die Hähnchenschenkel werden nun mit der Hautseite nach unten in den Korb gelegt. Dabei sollte zwischen den einzelnen Stücken etwas Platz gelassen werden, sodass diese gleichmäßig garen können.

Sind alle Schenkel platziert und die Heißluftfritteuse geschlossen, kann die Garzeit und Temperatur am Gerät eingestellt werden. Als allgemeine Regel gilt, dass Hähnchenschenkel bei etwa 190 Grad Celsius für etwa 18-20 Minuten garen sollten. Je nach Modell der Heißluftfritteuse kann die benötigte Zeit auch etwas abweichen.

Tipp: Nach rund der Hälfte der Garzeit empfiehlt es sich, die Schenkel umzudrehen – so wird das Fleisch besonders gleichmäßig gegart. Während des Wendens kann zudem mit einem Thermometer geprüft werden, ob das Hähnchen eine sichere Innentemperatur von über 74 Grad Celsius erreicht hat.

Schritt 4: Hähnchenschenkel ruhen lassen

Sind die Hähnchenschlegel fertig gegart, besitzen sie eine köstliche goldbraune Kruste und duften herrlich nach den verwendeten Gewürzen und dem typischen Brathähnchen-Duft. Doch aufgepasst: Statt die Hähnchenschenkel direkt zu servieren, sollten sie zunächst eine Weile – etwa fünf bis zehn Minuten – ruhen. Das Ruhen der Hähnchenschenkel ist ein entscheidender Schritt im Kochprozess, der einige Vorteile mit sich bringt: In der Zeit haben die Säfte der Hähnchenschlegel die Möglichkeit, sich besser im Fleisch zu verteilen. So werden die Schenkel saftiger und entwickeln einen noch intensiveren Geschmack.

Zudem können durch das Ruhen auch Verbrennungen vermieden werden: Direkt aus der Heißluftfritteuse kommend, sind die Hähnchenschenkel extrem heiß. Werden sie jedoch einige Minuten stehen gelassen, kühlen sie etwas ab und sind leichter zu handhaben.

Um die Hähnchenschenkel abkühlen zu lassen, werden diese einfach aus der Heißluftfritteuse entnommen und auf einen Teller oder ein Schneidebrett gelegt. Es empfiehlt sich, die Schenkel dabei mit Folie abzudecken, um sie warm zu halten. Auch, wenn es banal klingt, sollten diese Minuten unbedingt abgewartet werden – denn der einfache Schritt verbessert nicht nur die Textur und den Geschmack des Hähnchens, sondern macht auch das Servieren sicherer und angenehmer.

Fazit: Köstliche Hähnchenschenkel aus der Heißluftfritteuse

Das Zubereiten von Hähnchenschenkeln in der Heißluftfritteuse ist eine bequeme, zeitsparende und gesündere Methode, um köstliches, saftiges und knuspriges Hähnchen zu genießen. Indem Sie die hier genannten Tipps und Anleitungen befolgen, können Sie mühelos ein köstliches und vergleichsweise fettarmes Gericht zubereiten, das Ihre Familie mit Begeisterung verspeisen wird. Genießen Sie mit der Heißluftfritteuse den Geschmack von perfekt gegartem Hähnchen – und das ganz ohne zusätzliches Fett oder Öl.

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"