Saftiger Zitronenkuchen – so herrlich fruchtig und erfrischend

Hier kommt Sonne für den Gaumen. Super lecker zitronig-fruchtig!

Manch einer nennt einen Kuchen, der ohne Cremefüllung auskommen muss, tatsächlich „trocken“. Wer aber einmal diesen wunderbar Kuchen probiert hat, wird erkennen was saftiger Zironenkuchen bedeutet. Selbst ohne Zitronenglasur ist dieser Kuchen richtig saftig und schmeckt sommerlich lecker.

Eine tolle Idee für graue Wintertage, um die Vorfreude auf die warme Jahreszeit zu erhöhen. Ein echtes Highlight ist es natürlich, wenn Zitronen von eigenen Zitronenbäumchen für den Kuchen Verwendung finden. Zwar steht der in der kalten Jahreszeit an einem geschützten Platz im Haus, die Früchte reifen aber zu ähnlichen Zeiten, wie es im sonnigen Süden üblich ist. Also häufig im frühen Winter.

Zutaten für saftiger Zitronenkuchen

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • Saft einer Zitrone
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • Saft einer halben Zitrone
  • 150 g Puderzucker
  • 4 EL Zitronensaft

Nährwerte Saftiger Zitronenkuchen

Anzahl Portionen: 10


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
4458,4
445,8

Kohlenhydrate (g)
555,7
55,6

Eiweiß (g)
41,8
4,2

Fett (g)
229
22,9

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

AngebotBestseller Nr. 1
Kaiser Classic Backform Kastenform 30 x 11 x 8 cm, Königskuchenform antihaftbeschichtet, Brotbackform, Kastenform Kuchen Brote, sauerteigbeständig
  • Inhalt: 1x Kastenbackform (30 x 11 x 8 cm, Füllmenge 2,1l) - Artikelnummer: 2300621210
  • Material: Stahl antihaftbeschichtet (1-schichtige PES Beschichtung mit kleinem PTFE Anteil) - sauerteigbeständig, backofenfest, hitzebeständig bis 230°C. BPA-frei. Made in Germany

Zubereitung des herrlich saftigen Zitronenkuchen

1. Zuerst die weiche Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, dann den Zucker einarbeiten.
2. Den Schalenabrieb und den Saft der unbehandelten Zitrone mit zur Butter-Zucker-Mischung geben.
3. Anschließend die trockenen Zutaten in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen, also das Mehl, die Stärke, das Backpulver und eine Prise Salz.
4. Nun die trockene Mischung im Wechsel mit den Eiern in den Teig einarbeiten. Dabei kontinuierlich mit dem Handrührgerät arbeiten.
5. Eine Kastenform mit Butter fetten und mit Backpapier auskleiden, dann den Teig in die Form geben.
6. Den Kuchen nun etwa 50 Minuten bei 170 Grad (Umluft) backen. Kurz vor Ende dieser Zeit mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Kuchen fertig gebacken ist.
7. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
8. Währenddessen den Zitronensaft mit dem Puderzucker vermischen, um einen Zuckerguss herzustellen.
9. Den noch warmen Kuchen mehrfach mit einem Zahlstocher einstechen und den restlichen Zitronensaft darüber gießen.
10. Danach den Zuckerguss auf den Kuchen pinseln und fest werden lassen.
11. Anschließend den Kuchen am besten gleich servieren, damit der Zuckerguss nicht wieder klebrig wird.

Die umfassende Anleitung für das Rezept finden Interessenten im obigen Video. Dort wird Schrittweise das Rezept vorgeführt.

Herrlich fruchtiger Zitronenkuchen
Herrlich fruchtiger saftiger Zitronenkuchen mit Zuckerguss

Wer den Zitronenkuchen vormittags backen, aber erst nachmittags servieren möchte, kann den Zuckerguss am besten erst kurz vorher aufstreichen. Dann hat dieser genau die richtige Optik und Festigkeit, bei der jeder gerne zugreift.

Lesen Sie auch: Fluffiger Zitronenkuchen das einfache klassische Backrezept

Übrigens lässt sich dieser Kuchen perfekt mit süßen Zitronen wie „Sfusato Amalfitano“ („Amalfi-Zitrone“) zubereiten. Dann ist er gar nicht sauer, sondern zitronig-süß. Je nach Aroma der Früchte kann dann sogar ein Teil des Zuckers weggelassen werden. Die Süße der Natur schmeckt eben immer am besten.
Wer die Zitronenschale mag, kann durchaus ein wenig von der gelben gewaschenen und getrockneten Zitrone in den Kuchenteig reiben, vermischen und ab in den Backoffen. Sie werden staunen, wie sehr sich der Geschmack verändert und Ihr Zitronenkuchen wird nicht nur dem Besuch schmecken, sondern auch die Kinder stehen drauf.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Ein Kommentar

  1. Wie ich eben gesehen habe, habt ihr in der Palette schöne neuen Kuchen zum Nachbachen.
    Wie Christina geschrieben hat.
    Ist auch für mich wirklich dieser Zitronenkuchen •ein trockenen Kuchen•
    Ich suche mir lieber einen mit Creme zum nach-machen/-backen.
    Danke für die bunte Palette.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"