Luftige Zitronencreme wie früher – Rezept einfach und schnell

Nur 4 Zutaten für die leckere Zitronencreme

Luftige Zitronencreme selber zubereiten mit dem kinderleichten Desserts Rezept. Denn das schmeckt ausgesprochen lecker und ist einfach zubereitet. Alle Zutaten für „Luftige Zitronencreme wie früher“ & die Zubereitung mit Step by Step Anleitung finden Interessenten im folgenden Text.

Gerade an kühlen Tagen mögen wir eine leckere Süßspeise oder auch ein Eis. Wir haben hier eine besonders leckere Idee, die ihr sowohl als Dessert, nach der Hauptspeise oder auch einmal zwischendurch genießen könnt. Mit nur wenigen Zutaten habt ihr ruckzuck eine leckere Süßspeise zubereitet.

Zutaten Luftige Zitronencreme wie früher – Rezept einfach und schnell

Nährwerte Luftige Zitronencreme

Anzahl Portionen: 6


Nährwerte
Gesamt
pro Portion


Kalorien (kcal)
798,6
133,1

Kohlenhydrate (g)
44,8
7,5

Eiweiß (g)
28,4
4,7

Fett (g)
56,7
9,5

Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung Schrittweise

  1. Zuerst nehmen wir eine größere Schüssel und eine Reibe und nehmen den Abrieb der Bio Zitronen vor.
  2. Solltet ihr keine Bio Zitronen zur Hand haben, dann müsst ihr die Schale der Zitrone gut waschen.
  3. Dann werden beide Zitronen ausgepresst und den Saft geben wir zu dem Abrieb der Zitronen.
  4. Nun nehmen wir die gesüßte Kondensmilch und drücken Sie ebenfalls mit in die Schüssel.
  5. Mit einem Schneebesen verrührt ihr diese Zutaten miteinander.
  6. Im nächsten Schritt folgt dann der Naturjoghurt und auch dieser wird mit einem Schneebesen der übrigen Masse untergehoben.
  7. Jetzt benötigen wir ein separates Gefäß und füllen dort die Sahne hinein.
  8. Die Sahne wird jetzt mit einem Schneebesen oder einem Handmixer steif geschlagen.
  9. Falls ihr die Zitronencreme etwas länger im Kühlschrank lagern wollt, empfehlen wir, etwas Sahnesteif mit dazu zugeben.
  10. Sobald die Sahne Ihre gewünschte Festigkeit erhalten hat, wird sie der übrigen Masse untergehoben.
  11. Nun ist die Zitronencreme fertig zum Verzehr und kann gegebenenfalls noch einige Zeit im Kühlschrank kaltgestellt werden.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Luftige Zitronencreme wie früher

Luftige Zitronencreme wie früher - Rezept einfach und schnell

Christina Koch AutorinChristina Koch
➤ Luftige Zitronencreme selbst machen mit einem leichten Desserts Rezept. ✅ Schnell & appetitlich fruchtig ✅ Mit einfacher Anleitung ✅
4.8 aus 20 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Rezepte
Küche Deutsche Küche
Portionen 6 Portion/en
Kalorien 133.1 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Naturjoghurt
  • 200 ml Sahne
  • 2 Zitronen
  • eine Tube gezuckerte Kondensmilch
  • optional: Sahnesteif

Anleitungen
 

  • Zuerst nehmen wir eine größere Schüssel und eine Reibe und nehmen den Abrieb der Bio Zitronen vor.
  • Solltet ihr keine Bio Zitronen zur Hand haben, dann müsst ihr die Schale der Zitrone gut waschen.
  • Dann werden beide Zitronen ausgepresst und den Saft geben wir zu dem Abrieb der Zitronen.
  • Nun nehmen wir die gesüßte Kondensmilch und drücken Sie ebenfalls mit in die Schüssel.
  • Mit einem Schneebesen verrührt ihr diese Zutaten miteinander.
  • Im nächsten Schritt folgt dann der Naturjoghurt und auch dieser wird mit einem Schneebesen der übrigen Masse untergehoben.
  • Jetzt benötigen wir ein separates Gefäß und füllen dort die Sahne hinein.
  • Die Sahne wird jetzt mit einem Schneebesen oder einem Handmixer steif geschlagen.
  • Falls ihr die Zitronencreme etwas länger im Kühlschrank lagern wollt, empfehlen wir, etwas Sahnesteif mit dazu zugeben.
  • Sobald die Sahne Ihre gewünschte Festigkeit erhalten hat, wird sie der übrigen Masse untergehoben.
  • Nun ist die Zitronencreme fertig zum Verzehr und kann gegebenenfalls noch einige Zeit im Kühlschrank kaltgestellt werden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 133.1 kcal
Keyword Luftige Zitronencreme

Die Zitronencreme ist ein erfrischendes und beliebtes Dessert

Die Zitronencreme ist ein erfrischendes und beliebtes Dessert, das durch seine leichte und luftige Textur besticht. Es handelt sich um eine klassische Süßspeise, die viele Menschen an ihre Kindheit erinnert und die auch heute noch großen Anklang findet. Sie eignet sich hervorragend als Abschluss eines Menüs oder als süßer Snack für zwischendurch.

Es gibt verschiedene Varianten der Zitronencreme, die sich in der Zubereitung und den Zutaten unterscheiden. Eine bekannte Variante ist diejenige mit Kondensmilch. Diese sorgt für eine besonders cremige Konsistenz und verleiht dem Dessert eine angenehme Süße. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Thermomix zu verwenden, um eine leichtere Version der Creme zu kreieren. Dabei ist das kontinuierliche Rühren ein großer Vorteil, da so eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.

Die Zubereitung ist in der Regel denkbar einfach und benötigt nur wenige Zutaten. Dazu gehören in der Regel frische Zitronen, Zucker und Eier. Je nach Rezept können auch noch weitere Zutaten hinzukommen, um dem Dessert eine besondere Note zu verleihen. Es ist jedoch zu beachten, dass der Fokus des Textes auf allgemeinen Informationen liegt und nicht auf konkreten Rezepten.

Das Dessert eignet sich hervorragend, um bei verschiedenen Anlässen serviert zu werden, wie zum Beispiel bei Geburtstagsfeiern, Familienfesten oder romantischen Dinner-Abenden. Die Zitronencreme ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern kann auch optisch ansprechend präsentiert werden, etwa mit einer Zitronenscheibe oder Minzblättern als Dekoration.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die luftige Zitronencreme ein zeitloser Klassiker unter den Desserts ist. Ihre erfrischende Note und die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten machen sie zu einer beliebten Wahl für nahezu jede Gelegenheit.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr umfangreiches Wissen in den Bereichen Kochen, Backen und den Einsatz des Thermomix einen Namen gemacht. Christina, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der das gemeinsame Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielte, hat diese Leidenschaft von klein auf gelebt und gepflegt. Obwohl sie keine Bücher verfasst hat, konnte Christina ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen durch eine andere, moderne Plattform teilen: YouTube. Mit großer Begeisterung produzierte sie eine Zeit lang… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"