Milchreis selber machen mit dem Thermomix


Milchreis selber machen mit dem Thermomix ist ganz einfach. Es geht nicht ganz so schnell, da wir erst Milchreis kochen und dann muss er noch quellen. Aber verkürzen ginge nur mit vorgekochetem Reis und wir wollen ja schließlich Milchreis selber machen.

Milchreis wie von Oma oder Mama geht aber wirklich auch im Thermomix TM5 oder TM6. Man muss nur ein paar Sachen beachten, die ich Euch im Video erkläre. Wir essen unseren Milchreis gern mit Apfelmus und Zimt und Zucker. Aber natürlich sind auch Kirschen oder Mango möglich und/oder andere Früchte. Oder nur schlicht Milchreis mit Zimt und Zucker.

Wichtig ist, dass man einen Rundkornreis wie Aborio oder Carnaroli verwendet. Nur die nehmen genug Milch auf, um die gewünschte Milchreisschlozigkeit zu erreichen. Es gibt direkt Reissorten, die als Milchreis verkauft werden, da muss man nicht lange suchen.

Zutaten Milchreis im Thermomix

für 2 Portionen

  • 500 g Milch (mit pflanzlicher Milch wird es vegan)
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Milchreis (Rundkornreis z.B. Aborio oder Carnaroli)
  • 40 g Erythrit oder 25 g Zucker
  • etwas Vanilleextrakt oder Vanillepaste optional
  • Zimt-Kokosblütenzucker-Mischung zum Bestreuen (auch raffinierter Zucker möglich)
  • Apfelmus optional – hier unser einfaches Rezept

Zubereitung Milchreis im Thermomix

Eine präzise Anleitung für das Kochrezept Milchreis im Thermomix finden Sie im oben eingefügten Video. An dieser Stelle wird Step by Step das Rezept erläutert.

  1. 500 g Milch, 1 Prise Salz, 220 g Milchreis und 40 g Erythrit in den Mixtopf geben.
  2. Mixtopfdeckel ohne Meßbecher aufsetzen
  3. 38-45min bei 90°C Stufe 1 kochen. Hier kommt es auf den Reis an, das ist leider recht unterschiedlich
  4. Milchreis in eine Schüssel überführen und ca. 15-25 min quellen lassen (wichtig!) Auch hier kommt es auf den Reis an, das ist leider recht unterschiedlich. Einfach nach 15 min testen, ob die Bißfestigkeit so ist, wie ihr es mögt.
  5. Milchreis auf 2 Tellern anrichten, z.B. mit Apfelmus und Zucker/Zimt und genießen.

Willkommen bei Kochenkinderleicht, ich bin Christina und wir machen heute zusammen Ein Mittagessen für echte Leckermäuler, nämlich Milchreis mit Zucker und Zimt und selbstgemachten Apfelmus.

Transcript des Videos Milchreis selber machen mit dem Thermomix für Hörgeschädigte:

Willkommen bei Kochenkinderleicht, ich bin Christina und wir machen heute zusammen Ein Mittagessen für echte Leckermäuler, nämlich Milchreis mit Zucker und Zimt und selbstgemachten Apfelmus.
Viele berichten, dass Milchreis im Thermomix nicht so recht klappt. entweder ist er noch zu bissfest oder AirPrint an oder wird zu matschig.
Meine Erfahrung ist, egal welchen Milchreis ich bisher ausprobiert habe, dass die Rezepte im cookidoo zeitlich zu knapp bemessen sind.
sowohl die Kochzeit, die meistens mit 35 bis 38 Minuten angegeben ist, da braucht mein Reis in der Regel 45 Minuten. Danach ist er ganz wichtig, die Quellzeit die man noch Einheiten muss und die ist oft mit 15 Minuten angegeben. Auch hier brauche ich meistens 25 Minuten.
Man muss einfach, nachdem man den Milchreis gekocht hat, noch einmal probieren, ob es den eigenen Bedürfnissen entspricht. ob er jetzt die Konsistenz hat, die man gern mag.
Wichtig ist auch, dass man wirklich für den Milchreis Rundkornreis, der für Milchreis geeignet ist, verwendet.
Dann starten wir mit dem Kochen des Milchreis es. Wir benötigen dafür 500 ml Milch, ich habe Milch mit 1,5% Fett. Dann habe ich hier 40 g Erythrit, wer meine Videos kennt, weiß dass ich meist versuche zuckerarm zu leben. In diesem Fall verwende ich 40 g Erythrit, das hat 0 Kalorien und 0 Kohlenhydrate, macht also nicht dick. Man kann also Süßes genießen, ohne dabei zu viel Kalorien zu sich zu nehmen.
Wer da nicht drauf achten möchte oder muss, der kann natürlich statt 40 g Erythrit auch ca 25g Zucker nehmen. Das bleibt jedem selbst überlassen.
Und dann geben wir 110 g Milchreis hinzu, dann brauchen wir noch eine Prise Salz, außerdem noch Zucker und Zimt, den habe ich immer fertig gemischt in einem Gläschen: Kokosblütenzucker mit Zimt. Das kann man Nachgeschmack zusammenmischen und auch aufbewahren.
Dann habe ich noch von meiner Produktion der letzten Woche übrig, selbstgemachtes Apfelmus aus selbst geernteten Äpfeln aus dem Garten.
Dann wollen wir auch starten. Wir geben in den Mixtopf die 500 ml Milch, dazu die 40 g Erythrit und eine Prise Salz. Dann schließen wir den Mixtopf, lassen aber den Messbecher weg. Ich habe eingestellt 45 Minuten, 90 Grad Celsius. Nicht heißer einstellen, sonst brennt euch die Milch an. Ich rühre die ganzen 45 Minuten bei Stufe 1. Dann sehen wir uns in 45 Minuten wieder, bis gleich.
Die 45 Minuten Kochzeit für unsere Milchreis sind vorüber. Man sieht jetzt auch schon, dass der Reis etwas gequollen ist. Ich weiß nicht ob man das in der Kamera so sieht. Ich mache den Milchreis jetzt in eine Schüssel und verwende hier mal meinen Drehspatel. Ich lasse den Milchreis jetzt noch 25 Minuten quellen, Er ist jetzt noch recht fest. Bis in 15 Minuten.
Unser Milchreis hat jetzt also 45 Minuten bei 90 Grad gekocht, wobei man von Kochen nicht richtig reden kann, 90° sind da etwas zu niedrig. Er hat dann noch 25 Minuten in der Schüssel nach gequollen, jetzt sieht er auch gut aus.
Da müsst ihr aber wirklich probieren, es ist echt bei jedem Reis etwas anders. Dieser hier kommt mit diesen Zeiten gut hin. Da müsst ihr einfach etwas probieren und wenn euer Reis nach 45 Minuten Und 25 Minuten noch nicht zufriedenstellend Weich ist, müsst ihr einfach die Zeiten verlängern, oder wenn er zu weich ist entsprechend verkürzen.
Jetzt kommt dazu, dass Apfelmus . Das ist natürlich alles Geschmackssache wie viel man da ma, wie viel man da drauf tut. Ich mache immer so einen Klecks in die Mitte. Darüber kommt dann noch der kokosblütenzucker, der mit Zimt gemischt ist .
Ich mag den Geruch von Zimt, ich weiß aber viele mögen das nicht. Den kann man natürlich auch weglassen, aber ich mag den Geschmack. Das ist alles Geschmackssache.
Das ist jetzt unser Milchreis mit Apfelmus und Zucker und Zimt. Den lassen wir uns jetzt schmecken. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, bis zum nächsten Mal, eure Christina.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button