Omas Waffelrezept – Das Original und damit absolut unerreicht

Waffeln nach Omas Rezept

Omas Waffelrezept war immer das Original und damit absolut unerreicht.  Denn Oma hat immer die leckersten Waffeln gebacken. Dabei war es auch vollkommen egal, ob Mama oder Tante Heidi das gleiche Rezept kannten und vielleicht sogar das gleiche Waffeleisen hatten. Natürlich trifft dies auf nahezu jede Oma zu – und jede Oma hat ihr eigenes Spezialrezept, mit dem die Waffeln einfach unnachahmlich gut gelingen.

Leider ist es unmöglich, die Zeit zurückzudrehen und die kulinarischen Kindheitserinnerungen wieder genau so wie damals zu erleben. Aber dieses Rezept hilft dabei, Waffeln genau so zu backen, wie Oma Lenchen es damals auch immer gemacht hat. Meistens genügt dafür sogar der Weg in die Vorratskammer und an den Kühlschrank, denn Waffelzutaten hat man eigentlich immer zu Hause.

Zutaten für Omas Waffelrezept

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 1 EL sprudelndes Mineralwasser
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • etwas Öl für das Waffeleisen

Nährwerte Waffeln, wie bei Oma

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2781,5
695,4

Kohlenhydrate (g)
328,7
82,2

Eiweiß (g)
47,1
11,8

Fett (g)
139,7
34,9

Zubereitung des Backrezeptes für Omas original Waffeln

  1. Zuerst die zimmerwarme, weiche Butter in eine Rührschüssel geben.
  2. Anschließend den Zucker sowie den Vanillezucker hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  3. Dann drei Eigelb hinzufügen und gleichmäßig unterrühren.
  4. Danach werden die Milch und das Mineralwasser hinzugefügt.
  5. Anschließend in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen und diese Mischung in kleinen Portionen in den Waffelteig einmischen.
  6. Anschließend die Zutaten zu einem glatten, gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  7. Dann drei weitere Eiweiß in eine separate Schüssel geben und sehr steif schlagen.
  8. Danach den entstandenen Eischnee vorsichtig in den Waffelteig einmischen.
  9. Währenddessen ein Waffeleisen erhitzen und mit Öl etwas einfetten.
  10. Anschließend eine Schöpfkelle Waffelteig in das Waffeleisen geben.
  11. Dann den Teig gut verteilen und das Waffeleisen schließen.
  12. Danach das Waffeleisen schließen und die Waffel bei hoher Temperatur ca. 2 Minuten goldbraun backen.
  13. Zuletzt die Waffeln nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder anders belegen, dann am besten gleich heiß servieren.

Omas original Waffeln schmecken immer, ob im Sommer oder im Winter.


Omas Waffelrezept – Ein Klassiker, der immer schmeckt

Waffeln sind ein beliebtes Dessert und ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt. Es gibt viele verschiedene Waffelrezepte, aber das beste Rezept ist immer noch das von Oma. Ihre Waffeln sind immer goldbraun und fluffig und haben einen unvergleichlichen Geschmack.

Das Geheimnis von Omas Waffelrezept liegt in den Zutaten. Hierfür werden Weizenmehl, Milch, Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker benötigt. Hier kann man alternativ auch auf Pflanzenmilch und Margarine zurückgreifen, um das Rezept vegan zu gestalten.

Die Zubereitung von Omas fluffige Waffeln ist einfach und schnell. Alle Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und mit einem Handrührgerät vermengt. Hierbei sollte man darauf achten, dass der Teig gut durchgemischt wird. Anschließend wird der Teig in die vorgewärmte Waffeleisen gegeben und gebacken, bis die Waffeln goldbraun und knusprig sind.

Omas Waffelteig Rezept kann nach Belieben verfeinert werden. Hier bieten sich Früchte, Schokolade oder Nüsse an. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und seine persönlichen Lieblingswaffeln kreieren.

Fazit: Omas Waffelrezept ist ein Klassiker, der immer schmeckt. Die Zubereitung ist einfach und schnell und das Rezept kann nach Belieben verfeinert werden. Probieren Sie es aus und genießen Sie die leckeren Waffeln, wie sie Oma gemacht hat.

Diese Waffeleisen können wir Ihnen empfehlen:


Omas Waffelrezept - Das Original und damit absolut unerreicht

Omas Waffelrezept

Christina Koch AutorinChristina Koch
I➤ Omas Waffelrezept war immer das Original und damit absolut unerreicht. ✅ Oma hatte immer die leckersten Waffeln gebacken. ✅ mehr lesen...
4.7 aus 29 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutsche Küche
Portionen 4 Portion/en
Kalorien 695.4 kcal

Zutaten
  

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 1 EL sprudelndes Mineralwasser
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • etwas Öl für das Waffeleisen

Anleitungen
 

  • Zuerst die zimmerwarme, weiche Butter in eine Rührschüssel geben.
  • Anschließend den Zucker sowie den Vanillezucker hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Dann drei Eigelb hinzufügen und gleichmäßig unterrühren.
  • Danach werden die Milch und das Mineralwasser hinzugefügt.
  • Anschließend in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen und diese Mischung in kleinen Portionen in den Waffelteig einmischen.
  • Anschließend die Zutaten zu einem glatten, gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  • Dann drei weitere Eiweiß in eine separate Schüssel geben und sehr steif schlagen.
  • Danach den entstandenen Eischnee vorsichtig in den Waffelteig einmischen.
  • Währenddessen ein Waffeleisen erhitzen und mit Öl etwas einfetten.
  • Anschließend eine Schöpfkelle Waffelteig in das Waffeleisen geben.
  • Dann den Teig gut verteilen und das Waffeleisen schließen.
  • Danach das Waffeleisen schließen und die Waffel bei hoher Temperatur ca. 2 Minuten goldbraun backen.
  • Zuletzt die Waffeln nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder anders belegen, dann am besten gleich heiß servieren.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 695.4 kcal
Keyword Waffelteig Rezepte, Backrezept für Omas original Waffeln, Omas original Waffeln, Backrezept Waffeln

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"