Waffelteig Rezepte

Waffeln gehören zu den beliebtesten Backwaren überhaupt. Und das ist schon seit Omas Zeiten so, obwohl kaum ein Backrezept so einfach ist wie dieses. Kleine Unterschiede bei der Rezeptur können allerdings eine Menge ausmachen. Aus diesem Grunde lohnt es sich, einmal einen etwas näheren Blick auf den beliebten Klassiker zu werfen und beliebte Waffelteig Rezepte auszuprobieren.

Unsere Lieblings Waffelteig Rezepte


Bild vonBackrezept für leckere, original belgische Waffeln

Backrezept für leckere, original belgische Waffeln

Waffeln sind immer eine richtig leckere Sache. Vor allem dann natürlich, wenn man sie nach belgischem Originalrezept zubereitet. In diesem Video wird gezeigt, wie dicke, belgische Waffeln perfekt gelingen. Die schmecken fast nach einem Kurzurlaub in Belgien.
Zum Rezept

Bild vonBackrezept für Omas original Waffeln

Backrezept für Omas original Waffeln

Oma hat immer die leckersten Waffeln gebacken. Dabei war es auch vollkommen egal, ob Mama oder Tante Heidi das gleiche Rezept kannten und vielleicht sogar das gleiche Waffeleisen hatten. Omas Backrezept für Waffeln war immer das Original und damit absolut unerreicht.
Zum Rezept

Bild vonBackrezept für fluffige Waffeln mit Schoko-Kirsch-Kompott

Backrezept für fluffige Waffeln mit Schoko-Kirsch-Kompott

Kirschen und dunkle Schokolade sind für viele Leckermäulchen einfach das Allergrößte. Insbesondere dann, wenn man sie gemeinsam zu einem Kompott verarbeitet, das anschließend zu frisch gebackenen Waffeln gereicht wird.
Zum Rezept


Bild vonBackrezept - Waffeln mit Buttermilch

Backrezept – Waffeln mit Buttermilch

Dieses Backrezept für Waffeln mit Buttermilch ist für alle echten Waffelfans gedacht. Denn perfekt gebackene Waffeln sollten außen knusprig und innen weich sein. So hat Oma sie schon gemacht – und bei diesem Omas Rezept würde auch ihr das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Zum Rezept

Bild vonRezept für vegane, gesunde, leckere Waffeln

Rezept für vegane, gesunde, leckere Waffeln

Frisch gebackene Waffeln sind einfach wahnsinnig lecker, aber bekanntlich nicht sonderlich gesund. Jedenfalls dann, wenn man ein klassisches Backrezept für die Zubereitung der Waffeln nutzt. Es geht aber auch anders: Gesund, lecker und vegan.
Zum Rezept

Bild vonBackrezept für einfache Waffeln

Backrezept für einfache Waffeln

Manchmal sind die einfachsten Backrezepte die besten. Nichts gegen raffinierte Torten und aufwändige Kuchen – doch schon wenn Oma das Waffeleisen aus dem Schrank holte, wurde das ganze Haus von einem herrlichen Waffelduft erfüllt. Waffeln werden von den Kindern gern gegessen.
Zum Rezept


Bild vonBackrezept für super leckere Waffeln ohne Ei, Milch oder Butter

Backrezept für super leckere Waffeln ohne Ei, Milch oder Butter

Waffeln sind einfach super lecker und lassen sich auch ganz spontan zubereiten, denn die Zutaten für ein solches Backrezept hat man eigentlich immer im Haus. Bei diesem veganen Waffelrezept sowieso, denn bekanntlich halten sich vegane Zutaten länger als tierische Produkte und lassen sich daher besser bevorraten.
Zum Rezept

Bild vonBackrezept für die besten WAFFELN

Backrezept für die besten WAFFELN

Rezept für die besten WAFFELN der Welt. Waffeln gehören zu jenen Leckereien, bei denen wirklich niemand nein sagen kann. Ganz gleich, ob man generell eher Kuchen oder Torten bevorzugt, ob man lieber eine cremige oder eine krümelige Konsistenz mag
Zum Rezept

Bild vonBackrezept - Wonder Waffel einfach selber machen

Backrezept – Wonder Waffel einfach selber machen

Von einem Wunder kann man sprechen, wenn ein einfaches Backrezept Wonder Waffel wirklich raffiniert interpretiert oder ergänzt wird. Ein Backrezept für Wonder Waffeln eignet sich dafür perfekt. Mit Schokocreme oder Früchten schmecken die Waffeln am besten.
Zum Rezept


Omas Waffelteig Rezept – Zutatenliste

Auch wenn Waffeln immer richtig lecker sind: bei Oma haben sie immer am besten geschmeckt. Omas Geheimnis? Eigentlich gab es keines. Aber sie achtete darauf, immer die besten Zutaten zu verwenden und an keiner Stelle zu sparen oder innerhalb der Waffelteig Rezepte improvisieren zu müssen.

Für etwa 12 Waffeln benötigte Oma

  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 3 mittelgroße Eier
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • ½ Tütchen Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl (zum Einfetten des Waffeleisens)
  • 50 g Puderzucker (zum anschließenden Bestäuben)

Außerdem verstand Oma es wunderbar, die Waffeln durch geschickte Zusätze zu aromatisieren. 1 EL Backkakao im Teig führte zu wunderbaren Schokowaffeln, die Erwachsenen durften sich außerdem gerne über einen Schuss Rum im Waffelteig freuen.

So wird Waffelteig fluffig

Um Waffelteig fluffig zu machen, muss er aufgehen. Dies kann bei Waffeln auf drei verschiedenen Wegen erreicht werden.

  1. Für die Waffeln einen Hefeteig ansetzen: Hierfür kann man ähnliche Zutaten wie für den klassischen Waffelteig verwenden, allerdings wird das Backpulver durch einen halben Würfel Hefe ersetzt (oder die entsprechende Menge an Trockenhefe). Ein Hefeteig für Waffeln sollte unbedingt ausreichend Zeit bekommen, um an einem warmen Ort gehen zu können.
  2. Fluffigkeit durch Backpulver: Backpulver ist ein tolles Backtriebmittel, das in einem klassischen Waffelteig eine wichtige Rolle spielt. Allerdings sollte man es bei der Dosierung nicht übertreiben, da sich das Backpulver auch auf den Geschmack auswirkt.
  3. Zugabe von sprudelndem Mineralwasser: Wenn man sprudelndes Mineralwasser zum Waffelteig gibt, sorgt die enthaltene Kohlensäure für einen vergleichbaren Effekt wie das Backpulver. Allerdings hat das Mineralwasser keinen Eigengeschmack, sodass es oftmals den Vorzug bekommt. 

So wird Waffelteig knusprig

Waffelteig knusprig hinzubekommen, ist keine große Kunst für Waffelteig Rezepte. Im Prinzip muss einfach auf das Backtriebmittel, also auf Hefe, Backpulver oder Kohlensäure (also Mineralwasser) verzichtet werden. Durch den hohen Fett- und Zuckeranteil im Waffelteig lassen sich die Waffeln ohne derlei Zusätze knusprig ausbacken. Eventuell kann die Temperatur des Waffeleisens dafür auch etwas erhöht werden.

Waffelteig Rezepte
Waffelteig Rezepte

Was sind Kirmes Waffeln und Belgische Waffeln?

Beim Begriff „Kirmes Waffeln“ können natürlich die Waffeln gemeint sein, die mit süßem Schaum gefüllt und meistens tütenweise angeboten werden.

Eine weitere Interpretation des Namens meint aber nahezu klassische Waffeln, die allerdings eine halbfeste Konsistenz besitzen. Bei diesen wird die Milch meistens durch Wasser ersetzt, außerdem wird das enthaltene Ei bei der Zubereitung aufgeschlagen.

Belgische Waffeln gelten ebenfalls als echte Klassiker der Waffelteig Rezepte. Sie sind dick und fluffig und lassen sich an ihrer rechteckigen Form und dem tief eingedrückten Waffelmuster erkennen. Unterschieden wird außerdem zwischen den Brüsseler und den Lütticher Waffeln. Bei Lütticher Waffeln wird zusätzlich Hagelzucker in den Teig gemischt, um beim Essen einen tollen Knuspereffekt zu erzeugen.

Waffeln süß oder herzhaft deftig?

Fast immer sind Waffeln eine sehr süße Angelegenheit: Bereits der Teig enthält viel Zucker, außerdem werden sie bekanntlich gerne mit Puderzucker überstreut oder mit Kompott und anderen süßen Aufstrichen gegessen.

Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, Waffeln auch herzhaft-deftig zuzubereiten. Bei Omas Grundrezept ist der enthaltene Zucker keine für das Gelingen des Rezeptes unverzichtbare Zutat. Alternativ kann einfach etwas Salz in die Mischung der Waffelteig Rezepte gegeben werden, um die Waffeln zu einer weitgehend neutralen Beilage für allerlei herzhafte Snacks zu machen. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Rezepte, in denen die Waffeln selbst zu einem herzhaften Highlight werden. Durch die Zugabe von Käse oder Schinken etwa gelingen deftige Waffeln, die bei jeder Party blitzschnell vergriffen sind.

Kann man Waffelteig einfrieren?

Das Einfrieren von Waffelteig ist generell möglich. Allerdings kommt es dabei sehr auf die Zusammensetzung des Teiges an.

Ein Waffelteig, für den Backpulver als Triebmittel verwendet wurde, kann zwar eingefroren werden, allerdings wird das Backpulver nach dem Auftauen seine Kraft weitgehend verloren haben. Man kann dann zwar etwas neues Backpulver zufügen, allerdings wirkt sich das auf den Geschmack aus. Eine Alternative ist es, dann mit Sprudelwasser zu arbeiten.

Waffelteig ohne Backtriebmittel oder solcher, der auf Hefebasis angesetzt wurde, lässt sich deutlich leichter einfrieren und nach dem Auftauen verwenden. Die Hefe aktiviert sich nach dem Auftauen neu und verleiht dem Waffelteig eine tolle, fluffige Konsistenz.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button