Rhabarberkuchen mit Pudding – ohne Gelatine und mit Streusel

Rhabarberkuchen sind ein Sommerfavorit. Dieser einfache Rhabarberkuchen mit Pudding, ohne Gelatine und mit Streusel, ist absolut köstlich und perfekt für eine kleinere Gesellschaft. Das Rhabarberkuchen Rezept kann heiß mit einer Kugel Eis serviert werden. Oder abgekühlt und in Stücke geschnitten mit Schlagsahne. Wie immer Sie ihn genießen, er wird köstlich sein.

Es ist ein ganz einfaches Kuchenrezept. Eine kleine Menge Muskatnuss verleiht dem Kuchen einen besonderen Geschmack, aber Sie können stattdessen auch gemahlenen Zimt verwenden. Ein Rhabarberkuchen mit Puddingfüllung wird schön fest, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Fruchtsäfte auslaufen. Denn das ist ein häufiges Szenario bei Kuchen, die ausschließlich mit Obst gefüllt sind.

Servieren Sie diesen Kuchen bei Ihrer nächsten Party oder nehmen Sie ihn zu einer Familienfeier mit. Dies ist eine tolle Möglichkeit, frischen Rhabarber zu verwenden. Ihre Familie und Freunde werden ihn lieben. Es ist kein Wunder, dass Rhabarber einst „die Kuchenpflanze“ genannt wurde.

Zutaten Rhabarberkuchen mit Pudding

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • ein Ei
  • 9 g Backpulver
  • eine Prise Salz

Für den Belag:

  • 500-600 g Rhabarber
  • 2 EL Zucker

Für den Pudding:

  • 500 ml Milch
  • eine Pck. Vanillepudding
  • 40 g Zucker
  • 100 g Frischkäse

Nährwerte Rhabarberkuchen mit Pudding

Anzahl Portionen: 12


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
3609,2
300,8

Kohlenhydrate (g)
425,2
35,4

Eiweiß (g)
63,1
5,3

Fett (g)
178,4
14,9

Alle Angaben ohne Gewähr.

AngebotBestseller Nr. 1 Kaiser Inspiration Springform 26 cm rund, Flachboden, runde Backform, Kuchenform antihaftbeschichtet, auslaufsicher
AngebotBestseller Nr. 2 Kaiser Classic Plus Springform 26 cm mit Flach- und Rohrboden, 2 Böden, runde Backform, auslaufsicher, antihaftbeschichtet, rot
AngebotBestseller Nr. 3 Dr. Oetker Bake & Go Springform Ø 26 cm mit Transporthaube Kuchentransportbox mit Antihafteigenschaften, rundes Backblech mit Deckel, Menge: 1 Stück

Zubereitung

  1. Zuallererst geben wir alle Zutaten in eine größere Rührschüssel und verrühren sie, mit einem Mixer, zu einem krümeligen Teig.
  2. Nun geben wir die Hälfte davon in eine separate Schüssel. Um sie später als Streusel weiter zu verarbeiten.
  3. Jetzt bestreuen wir den Rest in der Schüssel noch mit etwas Mehl und kneten den Teig, mit der Hand, durch.
  4. Den Teig stellt ihr zur Seite und fettet eine Springform aus. Dabei den Rand nicht vergessen.
  5. Danach gebt ihr den Teig hinein in die Form und drückt ihn so breit, dass er den ganzen Boden bedeckt.
  6. Mit dem Zeigefinger zieht ihr den Teig am Rand noch etwas hoch. (siehe Video)
  7. Die Springform mit dem Teig und auch die Streusel stellt ihr dann zur Seite
  8. Für die Puddingcreme gebt ihr nun die Milch, das Puddingpulver und den Zucker in einen Topf und verquirlt alles gut, mit einem Schneebesen.
  9. Danach kocht ihr daraus den Pudding, unter ständigem rühren.
  10. Sobald der Pudding einmal aufgekocht ist, nehmt ihr ihn von der Herdplatte und lasst ihn, unter rühren, abkühlen.
  11. In der Zwischenzeit schneidet ihr den gewaschenen Rhabarber in ca 1cm breite Streifen.
  12. Nun gebt ihr zu den Rhabarber Stücken die 2 EL Zucker und vermengt alles gut miteinander.
  13. Inzwischen ist der Pudding abgekühlt und nun rührt ihr den Frischkäse darüber.
  14. Jetzt gebt ihr die fertige Pudding Creme in die Backform mit dem Teig und streicht sie glatt.
  15. Dann verteilt ihr den gezuckerten Rhabarber darauf und gebt dann noch die Streusel darüber.
  16. Den Kuchen backt ihr dann im vorgeheizten Backofen, bei 160° C Umluft, für ca 50-60 Minuten.
  17. Zuletzt den Kuchen in der Form auskühlen lassen.

Viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit!

Eine präzise Anleitung für dieses Rezept finden Interessenten im obigen Video. Dort wird Schrittweise das Rezept erläutert.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"