Shakshuka Rezept – (Schakschuka) – Shakshuka-Original-Rezept aus würzigen Tomaten

Shakshuka ist in Israel und anderen Teilen des Nahen Ostens und Nordafrikas ein einfaches, gesundes Frühstücksrezept. Allerdings kann man das Shakshuka Rezept auch zu jeder anderen Tageszeit zubereiten und essen. Denn es ist eine einfache Kombination aus köchelnden Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Gewürzen und sanft pochierten Eiern. Es ist nahrhaft, sättigend und ein Rezept, das Sie garantiert immer wieder zubereiten werden.

Zutaten für die Shakshuka (Schakschuka) für 4 Portionen

Zutaten fuer Schaschuka
Zutaten fuer Schaschuka
    • 1000 g Tomaten
    • 3 weiße Paprika
    • 2 Zwiebeln
    • 4 Eier
    • 2 EL Olivenöl
    • 4 EL Tomatenmark
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 1 TL Paprikapulver
    • Prise Zimt
    • 1 TL Garam Masala
    • Prise Cayennepfeffer
    • Prise Chilipulver
    • Jodsalz 
    • 1 Bund frischer Koriander

Nährwerte Shakshuka Rezept – (Schakschuka) – Israelische Köstlichkeit

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
778,2
194,6

Kohlenhydrate (g)
79,8
20

Eiweiß (g)
26
6,5

Fett (g)
31,5
7,9

Alle Angaben ohne Gewähr.

AngebotBestseller Nr. 1
Steinzeitwerk® Gusseisen Topf mit Pfanne 2in1, Ø26cm Pfanne (Deckel), 4,6L Schmortopf, Bräter, Dutch Oven, Kazan, Feuertopf -bereits Eingebrannt- AntiHaft Patina, ideal für sagenhafte Schmorgerichte
  • ✅𝐔𝐧𝐟𝐚𝐬𝐬𝐛𝐚𝐫 - Lecker...wird das Schmorgericht in diesem Topf. Seien Sie gespannt auf die begeisternden Blicke Ihrer Gäste, wenn das zarte Fleisch zu einem echten Geschmackserlebnis führt. Der Schmortopf mit der wahnsinnigen Aromaentfaltung...Probieren Sie es selbst!
  • ✅𝐄𝐢𝐧 𝐓𝐫𝐚𝐮𝐦 - Die 𝑹𝒂𝒅𝒊𝒂𝒍𝒕𝒆𝒄𝒉𝒏𝒊𝒌 führt zu einer gleichmäßigen Verteilung der Hitze auf das Gericht, weshalb ein gusseisener Topf auch zum Brot backen ein Traum ist - im Backofen entfaltet der Eisentopf zudem seine 𝑶𝒇𝒆𝒏² 𝑭𝒖𝒏𝒌𝒕𝒊𝒐𝒏 (wie ein Ofen im Ofen). Das ermöglicht ideale Ergebnisse für Schmorgerichte, Eintöpfe, Gulasch, einen Braten und vieles mehr ist mit dem Dutch Ofen möglich.
Zubereitung der Schaschuka aus würzigen Tomaten
Zubereitung der Schaschuka aus würzigen Tomaten

Zubereitung der Shakshuka (Schakschuka)

  1. Zuerst die Tomaten waschen und dann kreuzweise einritzen. Dann in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Nach 5 Minuten das Wasser abgießen und die Tomaten in kaltem Wasser abschrecken. Anschließend die Haut abziehen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Währenddessen Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und ebenfalls klein schneiden.
  3. In einer ausreichend großen und ofenfeste Pfanne oder einem Schmortopf etwas Öl erhitzen. Dann Tomatenmark, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Garam Masala, Zimt und wahlweise Cayenne- oder Chilipulver kurz anrösten. Das Tomatenmark sollte etwas fest werden.
  4. Danach die vorbereiteten Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazugeben und ca 5 Minuten braten. Anschließend geben wir die vorbereiteten Tomatenwürfel samt Flüssigkeit zu. Dann wird nach Geschmack mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  5. Wir lassen nun das Shakshuka ca 12 bis 18 Minuten köcheln, bis es eingedickt ist.
  6. Währenddessen wird der Backofen auf 180° Celsius ober Unterhitze vorgeheizt
  7. Die Shakshuka merklich eingedickt ist, reduzieren wir die Temperatur. mit einem Löffel werden Mulden hinein gedrückt und dort die Eier vorsichtig hinein gegeben.
  8. Dann stellen wir unsere Fahne auf die mittlere Schiene in den Backofen. Nach ca 8 bis 10 Minuten sollte das Eidotter weiß geworden sein. Dann nehmen wir die Pfanne aus dem Ofen und lassen das Eigelb noch nachziehen, bis es auch fest ist.
  9. Zuletzt wird das Shakshuka mit abgezupften Korianderblättern dekoriert. Wir essen es gerne mit Brotscheiben.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"