Tartar Sauce Rezept – Das Original aus der französischen Küche

Meeresfrüchte-Liebhaber, aufgepasst! Wenn Sie aus einem Küstenort kommen, sind Sie mit einem Tartar Sauce Rezept vielleicht vertrauter als jemand, der weit im Landesinneren wohnt. Aber wer diese beliebte Sauce nicht kennt, dem entgeht vielleicht ein köstlicher Geschmack einer Remoulade, die zu seiner neuen Lieblingssauce werden könnte.

Sauce Tartare ist ein typischer Bestandteil der kalten Küche und wird oft als Beilage zu gebratenen Meeresfrüchten wie gebratenen Venusmuscheln oder gebratenen Calamari serviert. Wir haben neulich ein Gericht mit Gebackenem Brokkoli damit verfeinert Sie eignet sich auch gut als Sauce zu Sandwiches oder zu Steak Tartare. Auch wenn Sie noch nie etwas von Tartar Sauce gehört haben, können Sie sie leicht selbst herstellen. Es ist eine einfache Sauce, die es in sich hat und die man nur schwer vergessen kann, wenn man sie einmal probiert hat. Und da es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, Sauce Tartare zuzubereiten, je nachdem, welche Kräuter und Zusätze Sie bevorzugen, ist es einfach, Ihre eigene, einzigartige Version zu perfektionieren.

Was ist Sauce Tartar?

Tartar Sauce ist eine kalte, cremige Würze, die in erster Linie cremefarben ist und auf den ersten Blick wie Vanillepudding aussieht, in den Kräuter und andere Zutaten gemischt sind. Aber Tartar Sauce schmeckt nicht wie Pudding, obwohl sie einen leicht süßen Geschmack hat. Denn Sauce Tartar ist im Grunde genommen eine Kombination aus Mayonnaise, gehackten Essiggurken und gehackten Zwiebeln. Die traditionelle Tartar Sauce ist zwar nicht vegan, da sie Mayonnaise enthält, aber sie ist glutenfrei! Natürlich können Sie die Mayonnaise jederzeit durch eine vegane Sorte wie Vegenaise ersetzen, wenn Sie sie wünschen.

Der Name der Sauce stammt von dem französischen Begriff „sauce tartare„, der nach den Tataren benannt ist, die in der Ukraine und Teilen Russlands siedelten. Es scheint, dass die Tataren die Idee des Verzehrs von rohem, fein gehacktem Fleisch, das heute allgemein als Steak Tartare bekannt ist, mit einer Sauce einführten, die später Tartar Sauce genannt wurde.

Zutaten Tartarsauce Rezept

  • 2 Eigelb
  • 10 ml Pflanzenöl
  • 4 Essiggurken
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Mayonnaise
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 4 EL Zitronensaft
Zubereitung der Tatarsauce
Zubereitung der Tatarsauce

Nährwerte Tartar Sauce

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
615,8
307,9

Kohlenhydrate (g)
9,4
4,7

Eiweiß (g)
8,9
4,5

Fett (g)
60,3
30,2

Alle Angaben ohne Gewähr.

AngebotBestseller Nr. 1 Philips HR3741/00 Handmixer, 450 W, 5 Geschwindigkeiten plus Turbo weiß/schwarz
AngebotBestseller Nr. 2 Braun MultiMix 3 HM 3135 Handmixer – Handrührgerät zum Backen & Kochen, inkl. Schneebesen, Knethaken, Pürierstab, Zerkleinerer und 600 ml Mix- und Messbecher, 500 W, Weiß

Wie wird Sauce Tartar zubereitet?

Zum Glück ist Tartarsauce ziemlich einfach selbst zu machen. Wenn Sie die Sauce Tartar an Ihren persönlichen Geschmack anpassen möchten, gibt es auch dafür zahlreiche Möglichkeiten. Zum Beispiel wenn Sie ein veganes Rezept suchen, verwenden Sie Ihre Lieblingsmarke veganer Mayonnaise! Wenn Sie frischere, knackigere Essiggurken möchten, kaufen Sie Dillgurken und hacken Sie sie selbst.

  1. Zuerst die Zwiebel schälen und sehr fein schneiden oder hacken. Außerdem die Essiggurke reiben.
  2. In einer Schüssel das Eigelb mit dem Mixer aufrühren, bis es heller und schaumig ist. Dann gießt man unter Rühren ca. 10 ml Pflanzenöl hinzu.
  3. Wenn die Masse schön dick geworden ist, kommen nach und nach die weiteren Zutaten dazu und werden gut vermischt.
  4. Zuletzt noch mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Tatarsauce schmeckt lecker
Tatarsauce schmeckt lecker

Wie schmeckt Tartar Sauce?

Tartar Sauce hat ein halb süßes, halb würziges Geschmacksprofil mit einer leicht herben Note. Sie wird oft zu gebratenen Meeresfrüchten serviert, da ihre weiche Cremigkeit den herzhaften Geschmack und die knusprige Textur gut ergänzt. Da Tartarensauce eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen und Texturen enthält, ist das Ergebnis ziemlich spannend. Die Mayonnaisebasis sorgt für einen milden, cremigen Geschmack und eine cremige Textur, und die gehackten Gurken und Zwiebeln verleihen ihr sowohl Knackigkeit als auch Schärfe.

Sauce Tartar kann je nach der Menge an Zutaten wie Zitronensaft, die man hinzufügt, eher säuerlich oder mild sein. Manche mögen eine Tartar Sauce mit vielen Zutaten, um eine bessere Textur zu erhalten, andere wiederum bevorzugen eine einfache und weiche Soße. Der Geschmack der Sauce hängt auch von den Kräutern ab, die Sie hinzufügen, z. B. Dill oder Petersilie, die den Geschmack noch komplexer machen können – achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu viel davon hinzufügen, sonst wird die Sauce zu stark!

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"