Rohrnudeln – Das Original Rezept – einfach und schnell

Auch wenn Buchteln die in vielen Ländern gebräuchliche Bezeichnung für diese Rohrnudeln ist, haben sie je nach Region oder Land einen anderen Namen. Wir präsentieren heute Rohrnudeln – Das Original Rezept – einfach und schnell zuzubereiten.

Je nach Region haben Buchteln ganz verschiedene Namen:

  • Bayern: Rohrnudeln
  • Slowenien: buhteljni
  • Serbien: buhtle oder buhtla
  • Ungarn: bukta
  • Kroatien: buhtle
  • Polen: buchta
  • Tschechische Republik: buchty, buchtičky oder buchtička
  • Region Zagreb, in Kaïkavien: buhtli.

Die Rohrnudeln sind Hefeteigkugeln, die in der Regel gefüllt sind und in einer Form gebacken werden, so dass sie nach dem Backen fast aneinander kleben und eine einzige Buchtel mit Rändern bilden. Die Klinge eines Messers sollte niemals eine Rohrnudel berühren, denn diese kleinen weichen Brötchen sollen sich nach dem Backen ganz leicht voneinander lösen. Genau wie die Butterschnecken, die ich vor ein paar Monaten gemacht habe.

Eigentlich nennt man sie ja Dampfnudeln. Je nach Region, aber eben auch anders.

Zutaten für Rohrnudeln – Das Original Rezept

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Pck Trockenhefe
  • Prise Salz
  • ein Ei

für Milch-Butter-Mischung (diese nur leicht erwärmen) :

  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 130 ml Milch

Nährwerte Rohrnudeln – Das Original Rezept

Anzahl Portionen: 12


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
3345
278,8

Kohlenhydrate (g)
510
42,5

Eiweiß (g)
70
5,8

Fett (g)
110
9,2

Alle Angaben ohne Gewähr.

Lesen Sie auch: Langos – Ungarisches Fladenbrot verdammt lecker

Zubereitung der Rohrnudeln

  1. Zuerst erwärmt ihr die Milch Butter und Zucker Mischung, aber nur ganz leicht, die Mischung sollte lediglich lauwarm sein.
  2. Die restlichen Zutaten gebt ihr in die Schüssel, einer Küchenmaschine.
  3. Dann vermengt ihr alles mit der Maschine.
  4. Die Milch-Butter Mischung gießt ihr nach und nach mit zum Teig.
  5. Nachdem ein schön lockerer Teig entstanden ist, nehmt ihr ihn aus der Schüssel.
  6. Nun gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Fläche und formt aus dem Teig eine Kugel, die ihr dann wieder zurück in die Schüssel gebt.
  7. Jetzt lasst ihr den Teig, für ca eine Stunde, an einem warmen Ort aufgehen.
  8. Nach der Stunde gebt ihr den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche und formt daraus einen langen Strang.
  9. Dann teilt ihr diesen Strang in ca 12 gleich große Teile.
  10. Diese 12 Teile formt ihr dann zu Kugeln. Wie ihr das macht, seht ihr im Rezeptbeitrag.
  11. Danach nehmt ihr euch eine Auflaufform, fettet diese ein und gebt die 12 Teigkugeln dort hinein.
  12. Nun solltet ihr das Ganze nochmals ca 30-60 Minuten etwas ruhen und damit gehen lassen.
  13. Kurz vor dem Backen gebt ihr nochmals eine Milch- Butter- Zucker Mischung darüber.
  14. Jetzt wandern die Dampfnudeln für ca 40-50 Minuten in den nicht vorgeheizten Backofen. Die Temperatur sollte 190°C Ober/ Unterhitze betragen.
  15. Zuletzt lasst ihr sie noch etwas abkühlen und könnt sie dann servieren.
  16. Dazu passen gut Vanillesoße, Frucht oder Schokosoße oder auch Eis. Je nach Geschmack.

Nun viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit!

Rohrnudeln - Das Original Rezept

Rohrnudeln - Das Original Rezept - einfach und schnell

Christina Koch AutorinChristina Koch
Leckere Rohrnudeln sind ein herrlich flauschiges Hefegebäck, welches oft warm aus dem Ofen serviert wird. ✅ Alle Zutaten & Anleitung hier ✅
4.8 aus 21 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden 5 Minuten
Gericht Rohrnudeln - Das Original Rezept - einfach und schnell
Küche Deutsche Küche
Portionen 12 Portion/en
Kalorien 278.8 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Pck Trockenhefe
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • für Milch-Butter-Mischung diese nur leicht erwärmen : 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 130 ml Milch

Anleitungen
 

  • Zuerst erwärmt ihr die Milch Butter und Zucker Mischung, aber nur ganz leicht, die Mischung sollte lediglich lauwarm sein.
  • Die restlichen Zutaten gebt ihr in die Schüssel, einer Küchenmaschine.
  • Dann vermengt ihr alles mit der Maschine.
  • Die Milch-Butter Mischung gießt ihr nach und nach mit zum Teig.
  • Nachdem ein schön lockerer Teig entstanden ist, nehmt ihr ihn aus der Schüssel.
  • Nun gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Fläche und formt aus dem Teig eine Kugel, die ihr dann wieder zurück in die Schüssel gebt.
  • Jetzt lasst ihr den Teig, für ca eine Stunde, an einem warmen Ort aufgehen.
  • Nach der Stunde gebt ihr den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche und formt daraus einen langen Strang.
  • Dann teilt ihr diesen Strang in ca 12 gleich große Teile.
  • Diese 12 Teile formt ihr dann zu Kugeln. Wie ihr das macht, seht ihr im Rezeptbeitrag.
  • Danach nehmt ihr euch eine Auflaufform, fettet diese ein und gebt die 12 Teigkugeln dort hinein.
  • Nun solltet ihr das Ganze nochmals ca 30-60 Minuten etwas ruhen und damit gehen lassen.
  • Kurz vor dem Backen gebt ihr nochmals eine Milch- Butter- Zucker Mischung darüber.
  • Jetzt wandern die Dampfnudeln für ca 40-50 Minuten in den nicht vorgeheizten Backofen. Die Temperatur sollte 190°C Ober/ Unterhitze betragen.
  • Zuletzt lasst ihr sie noch etwas abkühlen und könnt sie dann servieren.
  • Dazu passen gut Vanillesoße, Frucht oder Schokosoße oder auch Eis. Je nach Geschmack.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 278.8 kcal
Keyword Rohrnudeln

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr umfangreiches Wissen in den Bereichen Kochen, Backen und den Einsatz des Thermomix einen Namen gemacht. Christina, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der das gemeinsame Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielte, hat diese Leidenschaft von klein auf gelebt und gepflegt. Obwohl sie keine Bücher verfasst hat, konnte Christina ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen durch eine andere, moderne Plattform teilen: YouTube. Mit großer Begeisterung produzierte sie eine Zeit lang… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"