Wie lange ist Couscous haltbar? – Lagerung und Haltbarkeit

Diese Fehler sollten Sie bei der Lagerung vermeiden

Wie lange ist Couscous haltbar und für den Verzehr geeignet? Der aus der nordafrikanischen Küche stammende Couscous wird auch hierzulande immer beliebter. Dafür gibt es gute Gründe, denn das aus zerriebenem Hartweizen-, Gersten- oder Hirsegrieß hergestellte Lebensmittel ist unglaublich vielfältig verwendbar. Couscous schmeckt süß ebenso gut wie in herzhafter beziehungsweise pikanter Form. Außerdem gilt Couscous aufgrund seiner Proteine und Ballaststoffe als äußerst gesund, insbesondere in der leichten Sommerküche.

Die wohl wichtigste Eigenschaft vom Couscous ist aber, dass es sich um eines der ältesten Instant-Foods handelt. Couscous muss nicht gekocht werden, sondern wird über kochendem Wasser gedämpft. Diese Eigenschaft wissen nicht nur die Beduinen in Nordafrika zu schätzen: Auch in Europa legt man Wert auf Lebensmittel, die sich schnell und einfach zubereiten lassen. Mit Couscous und Beilagen nach eigenem Gusto kann man auch in einer winzigen Teeküche eine so schmackhafte wie gesunde Mahlzeit zaubern.

Wie macht man Couscous haltbar?

Couscous ist ein Produkt aus trockenem Hartweizen. Ähnlich wie Nudeln oder dem eng verwandten Bulgur kann er in einer trockenen, dunklen und kühlen Umgebung sehr lange aufbewahrt werden. Der Couscous muss unbedingt in einem luftdicht abschließenden Behältnis gelagert werden. Die Hersteller geben meistens ein MHD von einem Jahr ab Herstellung an. Unter optimalen Bedingungen kann man trockenen Couscous aber Monate nach dem Ablaufdatum noch für den Verzehr verwenden.

Aufgrund seiner schnellen und einfachen Zubereitungsart ist es bei Couscous am besten, ihn stets frisch und in der gewünschten Menge zuzubereiten. Grundsätzlich kann man den gegarten Couscous aber auch einfrieren. Dafür muss er zuerst vollständig auskühlen und kann dann in eine Gefrierdose beziehungsweise einen Gefrierbeutel gefüllt werden. Je nach weiteren Zutaten kann man den Couscous auch dann noch einfrieren, wenn er bereits fertig zubereitet wurde.

Im Gefrierschrank bleibt er dann mindestens einige Wochen, manchmal sogar monatelang haltbar. Zum Auftauen sollte unbedingt schonend vorgegangen werden: Nach einer Zwischenstation im Kühlschrank kann man ihn herausnehmen und langsam auf Raumtemperatur bringen. Dann kann man ihn zimmerwarm verzehren oder nach Belieben erwärmen.

Nährwerte Couscous

Anzahl Portionen: 1 Portion = ca. 150 g Couscous (roh)


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
503
503

Kohlenhydrate (g)
104
104

Eiweiß (g)
14
14

Fett (g)
2
2

Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie erkennt man abgelaufenen Couscous?

Frischen Couscous kann man an seiner hellgelben bis goldenen Färbung erkennen. Er hat nur einen sehr schwachen Geruch und ist komplett rieselfähig. Wenn der Couscous Feuchtigkeit aufgenommen hat, neigt er zum Verklumpen, außerdem kann sich Schimmel bilden. Ein Anzeichen für schlechten Couscous ist auch ein unangenehm moderiger Geruch. Wenn sich der Couscous auf diese Weise verändert hat, lässt er sich nicht mehr gut zubereiten, eventuell vorhandene Klumpen lösen sich meistens auch nach dem Aufgießen mit heißem Wasser nicht vollständig auf.

Aber selbst bei trockener, in jeder Hinsicht sachgerechter Lagerung ist Couscous irgendwann nicht mehr genießbar. Schuld daran ist das enthaltene Fett, dass bei überlagertem Couscous einen ranzigen Geschmack annimmt.

Wir hoffen damit die Frage: „Wie lange ist Couscous haltbar?“ umfassend beantwortet zu haben.

Lesen Sie auch: Glutenfreies Mehl – 14 Mehlsorten – Welches ist das Beste?

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr umfangreiches Wissen in den Bereichen Kochen, Backen und den Einsatz des Thermomix einen Namen gemacht. Christina, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der das gemeinsame Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielte, hat diese Leidenschaft von klein auf gelebt und gepflegt. Obwohl sie keine Bücher verfasst hat, konnte Christina ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen durch eine andere, moderne Plattform teilen: YouTube. Mit großer Begeisterung produzierte sie eine Zeit lang… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"