Zucchini braten – Grundrezept und Variationen

Stellen Sie sich vor, wie ein einfaches Gemüse in der Pfanne zu einem kulinarischen Highlight wird. Genau das passiert, wenn Sie Zucchini braten. Als jemand, der die Küche liebt und die Freude am gemeinsamen Kochen in der Familie großschreibt, möchte ich Sie heute auf eine geschmackvolle Reise mitnehmen. In meinem neuesten Beitrag dreht sich alles um das Braten von Zucchini – ein Grundrezept, das nicht nur unkompliziert, sondern auch unglaublich vielseitig ist. Egal, ob Sie nach einer Beilage suchen, die Ihre Mahlzeiten bereichert, oder nach einer neuen Methode, um Ihre Zucchini-Vorräte sinnvoll zu nutzen, hier finden Sie Inspiration. Mit einfachen Zutaten und Tipps verwandeln wir die Zucchini in eine Delikatesse, die Sie und Ihre Lieben begeistern wird.

Zucchini braten in der Pfanne Anleitung

Zucchini braten

Zucchini braten - Grundrezept und Variationen

Christina Koch AutorinChristina Koch
➤ Zucchini braten - Temperatur und Dauer damit es nicht matschig wird ✅ schnell zubereitet ✅ Mit Step by Step Zubereitungsanweisung ✅
4.8 aus 18 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Zucchini braten - Grundrezept und Variationen
Küche Deutsche Küche
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 165.5 kcal

Zutaten
  

  • 3 kleine Zucchini
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 1 El Öl
  • 20 g Butter
  • Rosmarin frisch

Anleitungen
 

  • Zuerst waschen Sie die Zucchini und trocknen Sie sie mit Papierhandtüchern gut ab .
  • Anschließend schneiden Sie die Enden ab und teilen Sie die mit einem scharfen Messer schräg in Scheiben. Je dicker die Scheiben sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie verkochen.
  • Dann die Scheiben von beiden Seiten salzen und für ca 15 min in ein Sieb legen. Das entzieht den Zucchini schon einen großen Teil des unerwünschten Wassers.
  • Danach tupfen Sie die Scheiben mit Papiertüchern trocken.
  • Jetzt ca 1 EL Öl in einer Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen. Erst dann die Butter zugeben. Wenn sie geschmolzen ist, sofort die Zucchinischeiben in die Pfanne geben. Legen Sie einen Zweig Rosmarin darauf für den besonderen Geschmack. Achten Sie darauf, dass die Pfanne groß genug ist. Die Schicht darf nicht zu dick sein, denn dann kann das Wasser nicht entweichen und es gibt Matsch.
  • Dann bei großer Hitze beidseitig goldbraun braten. Zucchinischeiben brauchen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten auf jeder Seite. Die Garzeit hängt davon ab, wie dick die Zucchinischeiben sind.
  • Halten Sie eine Gabel bereit und stechen Sie die Scheiben etwa jede Minute an. Sobald sie so weich sind, dass sie sich mit der Gabel leicht einstechen lassen, sind sie gar.
  • Nehmen Sie die Zucchini vom Herd. Am Besten sofort genießen.

Notizen

Rosmarin: Nicht zwingend erforderlich, aber ich liebe die zusätzliche Geschmacksnote, die sie verleiht das gewisse Extra.
Butter: 20 g genügen, damit diese gebratenen Zucchini wie ein besonderer Leckerbissen schmecken.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 165.5 kcal
Keyword Zucchini braten
Zucchini in der Pfanne braten
Zucchini in der Pfanne braten

Nährwerte Zucchini

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
331
165,5

Kohlenhydrate (g)
10
5

Eiweiß (g)
7
3,5

Fett (g)
28
14

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zucchini vorbereiten zum braten
Zucchini vorbereiten zum anbraten

Wie werden Zucchini nicht matschig?

Der Schlüssel dazu, dass Zucchini nicht matschig werden, liegt darin, sie nicht zu lange zu braten. Außerdem darf die Temperatur der Pfanne beim Anbraten nicht zu niedrig sein. Denn die Zucchini liebt große Hitze. Ein paar einfache Tricks und eine heiße Pfanne verleihen beim Zucchini braten die perfekte Textur.

Bevor ich das Gemüse in die heiße Pfanne oder auf den Grill lege, schneide ich es in Scheiben (längs oder quer) und salze es, um einen Teil des Wassers zu entziehen. Denn der Wassergehalt des Gemüses ist so hoch, dass es dazu bestimmt zu sein scheint, zu einer matschigen Masse zu werden. Dann brate ich sie schnell über hoher Hitze, um das Fruchtfleisch zu karamellisieren, bevor es die Chance hat, zu dämpfen und matschig zu werden.

Das Garen bei hoher Hitze eignet sich im Allgemeinen am besten für Zucchini. Beim braten wird das Gemüse nicht gedämpft, so dass man es schnell garen kann und der gefürchtete Brei vermieden wird.

Lesen Sie auch: Unsere Tipps zum Zwiebeln braten – So werden Sie knusprig

Tipps für die besten Zucchini

  • Wählen Sie kleine Zucchini. Ihr Fruchtfleisch ist fest, nicht kernig, und es bräunt, ohne zu Brei zu werden.
  • Waschen Sie Zucchini gut. Um die Körner zu entfernen, spüle ich die Zucchini gut ab und wische die Schale mit einem Tuch oder Papiertuch ab.
  • Bewegen Sie die Zucchini während des Kochens/Bratens nicht viel. So hat sie die die Möglichkeit, eine tiefe goldene Farbe zu entwickeln.
  • Servieren Sie gekochte Zucchinigerichte sofort. Gekochte Zucchini werden im Laufe des Kochens weicher, was nicht unbedingt schlecht ist, aber die perfekte Textur, auf die Sie hingearbeitet haben, wird dadurch beeinträchtigt.

Lesen Sie auch: So leicht kann man Zucchini einfrieren

Fazit

Das Braten von Zucchini ist mehr als nur eine Zubereitungsart; es ist eine Einladung, die Einfachheit und den Reichtum der Natur auf unserem Teller zu zelebrieren. Durch dieses einfache Rezept haben wir gesehen, wie ein Alltagsgericht in etwas Besonderes verwandelt werden kann. Ich hoffe, dass dieser Beitrag nicht nur Ihren Appetit angeregt, sondern auch Ihre Kreativität in der Küche beflügelt hat. Lassen Sie uns die Zucchini in den Mittelpunkt stellen und gemeinsam genießen, was die Natur uns bietet. Guten Appetit!

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"