Das beste Porridge Rezept aller Zeiten – Rezept für´s Frühstück

Heute präsentieren wir das beste Porridge Rezept aller Zeiten. Wie sich die Zeiten doch ändern: Zu Uromas Zeiten war Haferschleim noch ein beliebtes, sättigendes Gericht, bei dem die ganze Familie gerne zulangte. Jahre später galt er plötzlich als antiquiert, spießig und alles andere als lecker. Da die Supermärkte ein immer breites gefächertes Angebot in ihren Regalreihen haben, konnte man sich auch nach Herzenslust auf eine kulinarische Weltreise begeben.

Zutaten für das beste Porridge Rezept aller Zeiten

  • 1 Tasse (140 g) Kernige Haferflocken
  • 200 ml Milch (oder Pflanzen-Milch, z.B. Soja, Hafer, Dinkel oder Reis)
  • 10 g Rosinen
  • 50 g Apfelmus
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Nussmus
  • 5
    g Chiasamen
  • 15 g Fruchtstücke oder Beeren (Blaubeeren)

Nährwerte Bestes Porridge Rezept aller Zeiten

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
815,3
407,7

Kohlenhydrate (g)
114,6
57,3

Eiweiß (g)
31,9
16

Fett (g)
22,9
11,5

Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung für das beste Porridge Rezept aller Zeiten

Und klammheimlich hat sich dabei ein alter Bekannter wieder auf den Speiseplan geschlichen: Der gute alte Haferschleim erlebt als Porridge eine Renaissance und lässt sich aufgrund seiner zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe sogar in manch einen Diätplan integrieren.

  1. Zuerst die Haferflocken und die Milch in einen Topf geben und langsam zum Köcheln bringen.
  2. Dann die Rosinen und ggf. weitere Trockenfrüchte hinzugeben.
  3. Während des Köchelns immer wieder umrühren.
  4. Danach das Nussmus einrühren.
  5. Anschließend den Porridge in Müslischüsseln geben und direkt das kalte Apfelmus darüber geben.
  6. Danach kommt der Naturjoghurt darüber, bevor die Toppings (Beeren beziehungsweise Obststücke) den Abschluss bilden.
  7. Zuletzt am besten sofort essen, damit der Porridge noch heiß ist. Generell kann er aber auch erkaltet genossen werden.

Was versteht man unter Porridge?

Porridge ist traditionell ein Frühstücksgericht, das einfach durch Kochen von Haferflocken mit Wasser oder Milch zubereitet wird. Je nach Geschmack können dann verschiedene Gewürze, Früchte und Süßungsmittel wie Honig hinzugefügt werden. Porridge kann aus verschiedenen Getreidesorten wie Buchweizen, Quinoa, braunem Reis, Dinkel oder Amaranth zubereitet werden.

Warum nennt man es Porridge?

Der Ursprung des Wortes „Porridge“ lässt sich zum einen auf den Ausdruck „pottage“, eine Abwandlung des französischen Wortes „potage“ – eine Bezeichnung für Suppe – und zum anderen auf das Wort „pot“, den Kochtopf, zurückführen

 

Das beste Porridge Rezept aller Zeiten

Das beste Porridge Rezept aller Zeiten

Christina Koch AutorinChristina Koch
II➤ Das beste Porridge Rezept aller Zeiten - Rezept für´s Frühstück selbst zubereiten ✅ Schnell & köstlich ✅ mit schrittweiser Anleitung
4.7 aus 25 Bewertungen
Vorbereitung 11 Minuten
Zubereitung 18 Minuten
Gesamtzeit 29 Minuten
Gericht Frühstück
Küche International
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 407.7 kcal

Zutaten
  

  • Kernige Haferflocken
  • Milch (oder Pflanzen-Milch
  • z.B. Soja
  • Hafer
  • Dinkel oder Reis)
  • Rosinen
  • Apfelmus
  • Naturjoghurt
  • Nussmus
  • Chiasamen
  • Fruchtstücke oder Beeren

Anleitungen
 

  • Zuerst die Haferflocken und die Milch in einen Topf geben und langsam zum Köcheln bringen.
  • Dann die Rosinen und ggf. weitere Trockenfrüchte hinzugeben.
  • Während des Köchelns immer wieder umrühren.
  • Danach das Nussmus einrühren.
  • Anschließend den Porridge in Müslischüsseln geben und direkt das kalte Apfelmus darüber geben.
  • Danach kommt der Naturjoghurt darüber, bevor die Toppings (Beeren beziehungsweise Obststücke) den Abschluss bilden.
  • Zuletzt am besten sofort essen, damit der Porridge noch heiß ist. Generell kann er aber auch erkaltet genossen werden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 407.7 kcal
Keyword Kernige Haferflocken, Milch (oder Pflanzen-Milch, z.B. Soja, Hafer, Dinkel oder Reis), Rosinen, Apfelmus, Naturjoghurt, Nussmus, Chiasamen, Beeren

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Wirklich wohlschmeckendes Essen. Gestern Abend unmittelbar zubereitet.

  2. Sehr, sehr schön. Vielen Dank und ganz liebe Grüße vom Bodensee. Ich freue mich immer wieder über eure neuen Rezepte. So bleibe ich motiviert und weiß, was zum Frühstück oder am Mittag zubereiten soll. Eure Nina

  3. Daumen hoch! Weiter so

  4. Wirklich leckeres Essen. Vorgestern Mittag sofort ausprobiert. Herzliche Grüße Niels

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"