Pfannkuchen ohne Ei und Milch – trotzdem weich und fluffig

Wie man Pfannkuchen ohne Ei und Milch macht. Keine Eier? Keine Milch? Kein Problem, mit diesem Pfannkuchenrezept können Sie weiche und fluffige Pfannkuchen ohne Ei und Milch zubereiten.

Diese einfachen milch- und ei freien Pfannkuchen sind sehr praktisch, wenn Sie zelten gehen und ein schnelles Frühstück zubereiten möchten.

Kann man Pfannkuchen ohne Milch machen?

Ja, das ist ein Pfannkuchenrezept ohne Milch und Eier, und sie sind auch fluffig und weich. Stattdessen werden die Pfannkuchen mit Wasser und Mehl zubereitet. Und auch die Hauptzutat Backpulver wird durch ein anderes Backtriebmittel ersetzt, das Sie zu Hause selbst herstellen können.

Vor ein paar Monaten sind mir die Zutaten für meine Sonntags-Pfannkuchen ausgegangen. Wegen des sozialen Abstands sitzen wir zu Hause fest und haben Schwierigkeiten, unsere Lebensmittel zu besorgen. Mir gingen die Eier, das Mehl und das Backpulver aus, die wichtigsten Zutaten, die man wirklich braucht, um gute Pfannkuchen zu machen. Also habe ich angefangen zu experimentieren.

Das bedeutete, ein gutes Pfannkuchenrezept zu finden, das ohne Eier und ohne Milch auskommt, und einen Ersatz für Backpulver zu finden. Meine ersten Versuche waren in Ordnung, aber sie endeten meist flach, weniger fluffig und etwas hart. Bis mir dieses Pfannkuchenrezept ohne Milch und Eier einfiel, das man je nach Bedarf verdoppeln oder verdreifachen kann.

Zutaten

  • 400 ml Wasser
  • 4 El Pflanzenöl
  • ca. 2 g Salz
  • 50 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker oder Vanilleschote
  • 230 g Mehl

Nährwerte Pfannkuchen ohne Ei und Milch

Anzahl Portionen: 6


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
1385
230,8

Kohlenhydrate (g)
224
37,3

Eiweiß (g)
23
3,8

Fett (g)
43
7,2

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Zubereitung

  1. Zuallererst gießt ihr das Wasser in eine ausreichend große Schüssel.
  2. Danach gebt ihr Zucker und Salz hinzu.
  3. Nun folgt der Vanillezucker.
  4. Dann nehmt ihr einen Schneebesen und rührt die Zutaten erst einmal alle gut durch, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  5. Jetzt gebt ihr noch die angegebene Menge Mehl nach und nach dazu und rührt auch das so lange unter, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  6. Im nächsten Schritt gebt ihr die 4 El Speiseöl mit in die Masse.
  7. Alles nochmals gut durchrühren bis ein dickflüssiger glatter Teig entstanden ist.
  8. Nun erhitzt ihr eine Pfanne und gebt dort den Teig hinein, möglichst dünn und backt die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun.
  9. Das wiederholt ihr so lange, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  10. Danach sind die Pfannkuchen fertig zum Verzehr und können nach Belieben füllen, mit Apfelmus, Zucker oder ihr reicht sie mit Eis, Sahne und Vanillesoße.
  11. Da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!

Eine ausführliche Anleitung für das Rezept finden Interessenten im obigen Video. Dort wird Schrittweise das Rezept erläutert.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"