Saftiges Butterkuchen Rezept nach Oma’s Art

Leckerer und saftiger Butterkuchen nach Omas Rezept

Super fluffiger, leichter Butterkuchen ist heute unser Thema. Mit nicht allzu vielen Zutaten, recht schnell zubereitet, bietet er eine Bereicherung auf unserer Kaffeetafel. Es muss ja nicht immer ein Cremekuchen auf dem Tisch stehen. So ein, doch recht einfach, gebackener Kuchen, kann es durchaus auch mal sein. Das Geheime Rezept mit der Sahne am Ende, ist ein Muß! Nur so wird er locker und leicht. Meine Oma hat diesen Kuchen schon gebacken und ich war schon als Kind begeistert von diesem Kuchen.

Lest euch das Rezept für den saftigen Butterkuchen Rezept nach Oma’s Art durch, wie schnell das geht.

Zutaten für den leckeren Butterkuchen

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • 200 ml
    lauwarme Milch
  • 125 g Zucker
  • 30 g frische Hefe
  • 75 g zerlassene Butter
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 200 g kalte gewürfelte Butter
  • 50 g Zucker
  • 75 g gehobelte Mandeln

Nach dem Backen:

  • 200 ml Schlagsahne

Nährwerte Butterkuchen Rezept

Anzahl Portionen: 20


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
5747
287,4

Kohlenhydrate (g)
556
27,8

Eiweiß (g)
99
5

Fett (g)
340
17

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung

  1. Zuerst gebt ihr das Mehl in eine große Schüssel. In dieses Mehl macht ihr eine Art Kuhle.
  2. In diese Kuhle zerbröselt ihr die Hefe. Dazu gebt ihr dann einen Esslöffel Zucker und die Hälfte der lauwarme Milch.
  3. Nun vermengt ihr das Hefe- Milch Gemisch mit einer Gabel vorsichtig.
  4. Dann deckt ihr die Schüssel ab und das Ganze sollte ca. 10- 15 Minuten ruhen.
  5. Danach gebt ihr die restlichen Zutaten hinzu und verknetet alles so lange miteinander, bis alle Zutaten sich verbunden haben.
  6. Jetzt solltet ihr einen weichen, leicht klebrigen Teig erhalten haben, den ihr dann mit etwas Mehl bestäubt.
  7. Dann mit einem Küchentuch abdecken und ca. 45 Minuten nochmals gehen lassen.
  8. Nachdem diese 45 Minuten vergangen sind, rollt ihr den Teig aus, in etwa der Größe eures Backblechs.
  9. Den ausgerollten Teig legt ihr auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech und könnt hier die Ecken noch etwas ausarbeiten.
  10. Ihr deckt nun das Backblech nochmals mit dem Tuch ab Und lasst den Teig weitere 20 Minuten gehen.
  11. In der Zwischenzeit könnt ihr bereits den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  12. Nach der Ruhezeit stecht ihr mit dem Finger Löcher in den Teig. Dort hinein steckt ihr kleine Butterwürfel.
  13. Darüber streut ihr, möglichst gleichmäßig, gehobelte Mandeln und etwas Zucker.
  14. Jetzt kommt der Kuchen für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  15. Nach der genannten Backzeit, der Kuchen sollte goldgelb, nicht zu braun werden, gießt ihr, auf den noch warmen Kuchen die Schlagsahne.
  16. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, nehmt ihr ihn vom Backblech und könnt ihn servieren.

Viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit!

Butterkuchen nach Omas Rezept – Der Klassiker unter den Kuchen

Butterkuchen gehört zu den beliebtesten Kuchen überhaupt und ist ein absoluter Klassiker. Viele Menschen haben eine Vorliebe für diesen süßen Gebäck und verbinden mit ihm Kindheitserinnerungen. Doch was macht den Butterkuchen eigentlich so besonders und warum ist er so beliebt?

Die Zutaten für einen Butterkuchen

Butterkuchen besteht aus wenigen, aber hochwertigen Zutaten. Für den Teig benötigt man Mehl, Butter, Zucker, Eier, Milch und eine Prise Salz. Für die Füllung werden häufig gemahlene Mandeln, Zimt und ein wenig Zuckerraspel verwendet. Diese Kombination aus süßen und nicht zu dominanten Geschmacksnoten macht den Butterkuchen so besonders.

Butterkuchen nach Omas Rezept – der besondere Geschmack

Omas Rezepte haben in der Regel einen besonderen Geschmack, da sie oft auf lange Tradition und Erfahrung zurückgreifen können. Der Butterkuchen nach Omas Rezept ist da keine Ausnahme. Hier wird auf eine bestimmte Menge an Zutaten geachtet und auf eine bestimmte Zubereitungsart Wert gelegt, die den Kuchen so besonders macht. Der Teig wird besonders lange geknetet und die Füllung besonders sorgfältig darauf verteilt, um einen möglichst gleichmäßigen Geschmack zu erreichen.

Butterkuchen – ein Allrounder unter den Kuchen

Butterkuchen eignet sich hervorragend für jede Art von Anlass. Ob zum Frühstück, zum Kaffee oder zur Kaffeepause am Nachmittag – er ist immer ein willkommener Genuss. Darüber hinaus ist er auch ein gern gesehener Gast auf Geburtstagsfeiern, Familienfesten oder auch auf Weihnachtsmärkten. Der Butterkuchen ist einfach immer passend und eine echte Freude für alle Sinne.

Fazit

Butterkuchen nach Omas Rezept ist ein absoluter Klassiker unter den Kuchen und besitzt einen besonderen Geschmack. Die hochwertigen Zutaten und die sorgfältige Zubereitung nach einem alten Rezept machen den Butterkuchen zu einem echten Genuss für alle Sinne. Er eignet sich für jede Art von Anlass und ist immer eine willkommene Abwechslung zu anderen Kuchen. So ist es kein Wunder, dass er bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist und immer wieder gerne gegessen wird.

Wer sich also an einem sonnigen Nachmittag eine kleine Süßigkeit gönnen möchte oder auf der Suche nach einem Kuchen für eine Feier ist, sollte unbedingt einmal den Butterkuchen nach Omas Rezept ausprobieren. Mit seinem unvergleichlichen Geschmack und seiner einfachen Zubereitung wird er garantiert zum neuen Lieblingskuchen.

Lesen Sie auch unseren Rezept Tipp: Kuchen ohne Butter

Saftiges Butterkuchen Rezept nach Oma's Art

Christina Koch AutorinChristina Koch
Saftiges Butterkuchen Rezept nach Oma's Art, recht schnell zubereitet, bietet er eine Bereicherung auf der Kaffeetafel.
4.7 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Saftiges Butterkuchen Rezept nach Oma's Art
Küche Deutsche Küche
Portionen 20 Portion/en
Kalorien 287.4 kcal

Zutaten
  

  • Für den Teig: 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 125 g Zucker
  • 30 g frische Hefe
  • 75 g zerlassene Butter
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag: 200 g kalte gewürfelte Butter
  • 50 g Zucker
  • 75 g gehobelte Mandeln
  • Nach dem Backen: 200 ml Schlagsahne

Anleitungen
 

  • Zuerst gebt ihr das Mehl in eine große Schüssel. In dieses Mehl macht ihr eine Art Kuhle. In diese Kuhle zerbröselt ihr die Hefe. Dazu gebt ihr dann einen Esslöffel Zucker und die Hälfte der lauwarme Milch. Nun vermengt ihr das Hefe- Milch Gemisch mit einer Gabel vorsichtig. Dann deckt ihr die Schüssel ab und das Ganze sollte ca. 10- 15 Minuten ruhen. Danach gebt ihr die restlichen Zutaten hinzu und verknetet alles so lange miteinander, bis alle Zutaten sich verbunden haben. Jetzt solltet ihr einen weichen, leicht klebrigen Teig erhalten haben, den ihr dann mit etwas Mehl bestäubt. Dann mit einem Küchentuch abdecken und ca. 45 Minuten nochmals gehen lassen. Nachdem diese 45 Minuten vergangen sind, rollt ihr den Teig aus, in etwa der Größe eures Backblechs. Den ausgerollten Teig legt ihr auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech und könnt hier die Ecken noch etwas ausarbeiten. Ihr deckt nun das Backblech nochmals mit dem Tuch ab Und lasst den Teig weitere 20 Minuten gehen. In der Zwischenzeit könnt ihr bereits den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. Nach der Ruhezeit stecht ihr mit dem Finger Löcher in den Teig. Dort hinein steckt ihr kleine Butterwürfel. Darüber streut ihr, möglichst gleichmäßig, gehobelte Mandeln und etwas Zucker. Jetzt kommt der Kuchen für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Nach der genannten Backzeit, der Kuchen sollte goldgelb, nicht zu braun werden, gießt ihr, auf den noch warmen Kuchen die Schlagsahne. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, nehmt ihr ihn vom Backblech und könnt ihn servieren.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 287.4 kcal
Keyword Butterkuchen Rezept

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"