Gesundes zuckerfreies Frühstück -Porridge mit Birnen

Süßes Porridge ohne Zucker

Heute zeige ich Euch ein Gesundes zuckerfreies Frühstück: Porridge mit Birnen. Ohne Zucker ist einfach das perfekte Fitness Rezept für einen tollen Start in den Tag. Das Porridge Frühstück enthält viel Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.

Das Porridge wird ohne Zucker zubereitet, dabei ist Porridge selber machen wirklich einfach. Wir geben statt dessen etwas Erythrit zum Süßen hinzu. Mit nur wenigen Zutaten könnt ihr so schnell und einfach mit dem Thermomix ein perfektes Fitness Frühstück oder auch einen gesunden Snack zaubern! Selbstverständlich kann man das Porridge Rezept auch ohne Thermomix zubereiten.

Zutaten Porridge mit Birnen

für 2 Portionen

Birnen-Kompott:

  • 200-300 g Birnen geschält in Stücken (2-3 cm)
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Erythrit oder 30 g Zucker (je nach Reife der Birnen auch weniger)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat

Porridge:

  • 400 g Milch
  • 800 g Haferflocken zart
  • 15 g Erythrit oder 10 g Zucker

Nährwerte Birnen-Kompott

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
3381,8
1690,9

Kohlenhydrate (g)
528,8
264,4

Eiweiß (g)
122,3
61,2

Fett (g)
74
37

Alle Angaben ohne Gewähr. In der Nährwerttabelle ist das Rezept für süßes Porridge (Haferbrei) ohne Zucker zusammen mit Birnen-Kompott berechnet. Außerdem nur mit Erythrit, sprich ohne Zucker.

Zubereitung Gesundes zuckerfreies Frühstück

  1. für das Birnen-Kompott ca. 200-300 g Birnen, 30 g Erythrit, 1 Prise Salz, 1 Prise Zimt und 1 Prise Muskat in den Mixtopf geben, 8 Min./Varoma/Linkslauf Kochlöffel kochen und dann in eine Schüssel umfüllen.
  2. für das Porridge 400 g Milch, 800 g Haferflocken zart und 15 g Erythrit in den Mixtopf geben und 12 Min./90°C//Linkslauf Kochlöffel kochen. Porridge in 2 Schalen umfüllen
  3. Birnen-Kompott darüber geben und heiß servieren
Porridge Rezept mit Birnen

Beschreibung & Zusammenfassung – Porridge mit Birnen

Birnen aus dem Garten verwenden

Dafür bin ich in meinen Garten gegangen und jetzt seht ihr auch, dass ich 2,50 m groß bin, denn ich stehe hier vor meinem 2 m großen Birnbaum. Das ist natürlich ein Scherz, der Birnbaum ist noch ganz klein.
Mein Garten ist ja noch recht jung, ich bin ja letztes Jahr erst hier eingezogen.

Ich weiß gar nicht, ob man das sehen kann. Ich drehe gleich mal die Kamera auf den Birnbaum. Auf jeden Fall werde ich jetzt hier die letzten Birnen ernten für dieses Jahr Und dann war es das glaube ich auch, mit Garten und Ernte. Ich bin dann durch hier.

Der Winter steht vor der Tür, schade aber so ist es. Ich zeige euch gleich noch die Birnen, die sind nämlich im Verhältnis zu diesem kleinen Minibäumchen richtig schön groß. Die Birnen sind leider nicht mehr so saftig geworden, aber für einen Birnenkompott allemal noch gut.

So jetzt werde ich mal diese prachtvollen Birnen ernten. Klein ist der Baum, aber er hatte ca 1000 Blüten und daraus sind etwa 20 Birnen übrig geblieben. Das sind sie und die werden wir gleich zubereiten. Bis gleich.
Da bin ich auch wieder zurück in meiner Küche. Die Birnen habe ich gewaschen und in Stückchen geschnitten. Daraus werden wir jetzt zunächst ein Birnenkompott machen.

Birnenkompott machen

Die Birnen kommen einfach so in den Mixtopf, ich denke das sind ca. 400g. Ich habe die Birne nicht abgehoben. Es kommt da ja auch nicht auf ein Gramm mehr oder weniger an.
Was euch nachher zu viel ist von den Birnen, könnt ihr aufheben und später noch essen.

Ich gebe jetzt noch 40 GB Retreat hinzu, ihr könnt natürlich auch 30g Zucker nehmen oder auch weniger Zucker, wenn eure Birnen vielleicht etwas reifer waren als meine. Länger kann ich aber nicht mit der Ernte warten, ich rechne damit, dass bald der erste Frost kommt.
Dazu kommt eine Prise Salz. Eine Prise Zimt, den kann man natürlich weglassen, wenn man ihn nicht mag. Aber ich finde, in Birnenkompott muss ein bisschen Zimt.

Dazu dann noch eine Prise Muskat, den kann man natürlich auch weglassen. Das ganze werden wir jetzt 8 Minuten bei Varoma Stufe und im Linkslauf kochen. Das habe ich hier schon am Display eingestellt.

Wenn ihr euch fragt, warum Linkslauf: gerade in den langsamen Geschwindigkeiten sind die Messer ganz stumpf, sodass euer Obst, oder was immer ihr auch im Linkslauf rührt, nicht zerhackt und zerschnitten wird.
Das Birnenkompott hat jetzt fertig gekocht, das werden wir jetzt einfach in eine Schüssel umfüllen, weil wir dann ja noch das Porridge zubereiten.

Wir brauchen den Mixtopf zwischendurch nicht spülen, nachher kommt ja eh alles zusammen in ein Schüsselchen. Ich stelle das Birnenkompott jetzt einfach beiseite, das kann dann noch ein bisschen abkühlen.

Kochen Gesundes Frühstück zum Abnehmen

Jetzt kommen wir zum Kochen des Porridge Rezepts. Das Porridge ist bemessen für 2 Portionen, ihr könnt natürlich die Mengen erhöhen, der Mixtopf ist maximal zur Hälfte gefüllt, wenn ich jetzt die Zutaten zu gebe. Eigentlich eher weniger.

Zuerst geben wir in den Mixer 400ml oder 400 g Milch. Ich habe hier 1,5 prozentige H-Milch. Dazu kommen 80 g Haferflocken zart. ich gebe dazu noch 15 g Erythrit. Erythrit nehme ich ja immer, weil ich versuche zuckerfrei zu leben. Mehr Zucker nehmen möchte, nimmt einfach 10 Gramm Zucker, das ist auch kein Problem, oder auch Kokosblütenzucker oder man kann auch mit Agavendicksaft süßen.

Dann setzen wir den Deckel auf inklusive Messbecher und werden jetzt 12 Minuten erhitzen auf 90° und Röhren im Linkslauf mit diesem Kochlöffel Symbol. Während unser Porridge vor sich hin rührt und köchelt, wollte ich euch noch erzählen, warum ich denn Porridge so gerne zum Frühstück esse. Ich mache mir Gesundes Frühstück zum Abnehmen recht oft.

Das ist natürlich auch wieder ein Sportler Frühstück Und kann sogar beim Abnehmen unterstützen. Das Porridge enthält viele Proteine, Mineralien, und Ballaststoffe. Es hält wirklich lange an, sprich es macht lange satt und man bekommt nicht den kleinen Hunger zwischendurch. Was auch toll ist: es ist gut verträglich und magenschonend. Also auch wenn ihr z.b. Magenprobleme habt, dann ist Porridge oder Haferschleim, wie meine Oma wahrscheinlich gesagt hätte, immer sehr magenschonend und gesund.

Der Name Porridge kommt aus England

Der Name Porridge kommt aus England ursprünglich. Viele kulinarische Köstlichkeiten kommen ja nicht gerade aus England, aber Porridge habe ich mir auf jeden Fall übernommen. Das gibt es recht oft und man kann es statt der Birne natürlich auch mit Äpfeln zubereiten oder anderes Obst. Das bleibt jedem überlassen, oder man bestreut es einfach nur mit Zimt und Zucker, wie man mag, Oder einfach nur mit Saft. Das kann man so handhaben wie man möchte, ich mag es ganz gerne mit Kompott, mit Obst vorzugsweise, wie heute aus dem eigenen Garten.

Wir lassen jetzt das Porridge für Gesundes Frühstück zum Abnehmen einfach noch zehn Minuten vor sich hin rühren und sehen uns dann wieder. Das Porridge hat fertig gekocht, die Haferflocken Quellen natürlich in der Zeit noch etwas auf, so hat sich das Volumen etwas erhöht.

Das sieht jetzt nicht viel aus, aber ich kann euch sagen, das sind recht ansehnliche Portionen, die auch wirklich gut satt machen. Das Porridge füllen wir jetzt in zwei Schüsselchen um. Wie gesagt, das sieht viel aus, aber vertraut mir, es macht satt. Jetzt gebe ich einen Teil des Birnen Kompott darüber. Ich hatte ja etwas mehr Birnen zubereitet, als im Rezept angegeben, weil ich ja die zwei Birnen vorhin geahnt habe und die sollen ja nicht umkommen. Den Rest esse ich dann später.

Das Porridge lassen sich mein Mann und ich jetzt schmecken, das ist heute unser Power Frühstück. Später geht es dann natürlich noch ins Fitness, wir drei mir recht viel Sport. Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen, vielleicht schreibt ihr mir ja in die Kommentare, was ihr so als Power Frühstück zu euch nehmt, wenn ihr auch viel Sport treibt. Oder was er überhaupt gern zum Frühstück esst.

Informatives zu Porridge

Porridge ist ein alltägliches Nahrungsmittel, das oft als Frühstücksmüsli oder als Frühstücksmahlzeit gegessen wird und meist aus gekochten, pürierten oder gehackten gekochten Körnern – in der Regel Gerste, Weizen, Reis oder Haferflocken- hergestellt wird. Das Wort „Porridge“ stammt aus dem Altenglischen und bedeutet „porran“, Getreide. Es wird vermutet, dass Porridge vor etwa fünfzigtausend Jahren auf den Britischen Inseln und in Europa, wahrscheinlich in der nordenglischen Ebene von England, erstmals von Menschen verzehrt wurde.

Dieses Nahrungsmittel gibt es schon länger, als den meisten Menschen bewusst ist, aber seine Beliebtheit nimmt rasch zu, da die Menschen die nährstoffreichen und gesunden Inhaltsstoffe erkennen, die es enthält. Mit dem zunehmenden Bewusstsein über die Vorteile von Porridge und den vielen gesundheitlichen Vorteilen, die mit dem Verzehr von Porridge verbunden sind, ist es wahrscheinlich, dass viel mehr Haushalte beginnen werden, dieses beliebte Nahrungsmittel und Frühstücks Rezept auf ihren täglichen Speiseplan zu setzen.

Porridge gibt es in verschiedenen Formen

Porridge gibt es in verschiedenen Formen und Variationen. Einige Porridge-Rezepte erfordern Eier oder Mehl, während andere einfach nur , meist mit Milch, gekocht werden müssen. Bei anderen gibt es überhaupt keine Eier. Heutzutage gibt es viele Arten von Porridge auf dem Markt, und es gibt verschiedene Arten der Zubereitung. Wenn Sie nicht wissen, wie man Porridge zubereitet, gibt es eine Fülle von fertigen Porridge Rezepten, die Sie in jedem Buchladen oder Lebensmittelgeschäft finden können. Im Internet finden Sie auch zahlreiche Rezeptbücher, die Sie kostenlos herunterladen können. Die meisten Porridge Rezepte verlangen nach groben Körnern wie Roggen oder Gerste und Haferflocken, während einige auch andere Körner wie Buchweizen oder Quinoa verwenden.

Obwohl Porridge als ein einfaches Nahrungsmittel betrachtet werden kann, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Porridge genießen können. Viele Menschen genießen Porridge, um die Monotonie eines anstrengenden Tages zu durchbrechen; für andere ist er Teil ihres Rituals, für andere ist es ein besonderer Genuss, wenn man ihn allein isst, und für wieder andere ist Porridge Teil eines langfristigen Tagesablaufs. Was auch immer Ihre Gründe für den Verzehr von Porridge sein mögen, Sie werden schnell seinen Nährwert und seine Fähigkeit schätzen, die notwendigen Vitamine und Mineralien zu liefern, die Ihr Körper täglich braucht.

Gesundes Frühstück zum Abnehmen: Porridge mit Birnen

Gesundes zuckerfreies Frühstück -Porridge mit Birnen

Christina Koch AutorinChristina Koch
Ein Gesundes zuckerfreies Frühstück: Porridge mit Birnen. Es ist einfach das perfekte Fitness Rezept für einen tollen Start in den Tag.
4.7 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Gesundes zuckerfreies Frühstück -Porridge mit Birnen
Küche Deutsche Küche
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 1690.9 kcal

Zutaten
  

  • 200-300 g Birnen geschält in Stücken 2-3 cm
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Erythrit oder 30 g Zucker je nach Reife der Birnen auch weniger
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 400 g Milch
  • 800 g Haferflocken zart
  • 15 g Erythrit oder 10 g Zucker

Anleitungen
 

  • für das Birnen-Kompott ca. 200-300 g Birnen, 30 g Erythrit, 1 Prise Salz, 1 Prise Zimt und 1 Prise Muskat in den Mixtopf geben, 8 Min./Varoma/Linkslauf Kochlöffel kochen und dann in eine Schüssel umfüllen. für das Porridge 400 g Milch, 800 g Haferflocken zart und 15 g Erythrit in den Mixtopf geben und 12 Min./90°C//Linkslauf Kochlöffel kochen. Porridge in 2 Schalen umfüllen Birnen-Kompott darüber geben und heiß servieren

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 1690.9 kcal
Keyword Porridge mit Birnen

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"