Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Dieses Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch ist ein köstlich reichhaltiges und schmackhaftes veganes Gericht. Sie werden die süße und herzhafte Mischung aus cremiger Kokosmilch, zartem Spitzkohl und frischen Kräutern lieben.

Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch ist ein einfaches Rezept, das viele komplexe Aromen bietet. Vom scharfen Knoblauch und den Zwiebeln über den frischen Schnittlauch bis hin zur reichhaltigen Kokosmilch und dem intensiven Currypulver. Dieses Gericht wird Sie begeistern. Denn die Mischung aus verschiedenen Geschmacksrichtungen und einer cremigen Textur bereitet dieses vegane Curry zum Vergnügen. Außerdem essen Sie eine nahrhafte und gesunde Mahlzeit mit vielen Vitaminen und Mineralien.

Es gibt eine unendliche Anzahl von Currys und Sie werden nie zwei finden, die gleich sind. Heute schlage ich Ihnen meine Version vor, nämlich ein Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch. Es ist delikat, aber mit einem Aroma und einer würzigen Note, die Sie nicht gleichgültig lassen wird. Abgesehen vom Genuss eines guten Currys schwängert die Zubereitung Ihre Küche mit exquisiten Gerüchen und Düften! Ein wahres Sinneserlebnis, sind Sie bereit dafür?

Zutaten für das Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

  • 2 Esslöffel Rapsöl oder eine andere Sorte
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 600 g Spitzkohl
  • 3 Möhren
  • 2 Esslöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 225 ml Kokosnussmilch
  • 10 g Petersilie

Nährwerte Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Anzahl Portionen: 3


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
1093
364,3

Kohlenhydrate (g)
59
19,7

Eiweiß (g)
25
8,3

Fett (g)
78
26

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung des Spitzkohls Curry mit Kokosmilch
Zubereitung des Spitzkohls Curry mit Kokosmilch

Zubereitung des Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

  1. Zuerst en Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen, dann in Streifen schneiden. Außerdem die Möhren in Scheiben schneiden. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel fein hacken.
  2. Währenddessen geben Sie das Öl und die gehackte Zwiebel in eine große Sauteuse. Dann garen Sie die Mischung etwa 5 Minuten, bis die Zwiebel weich geworden ist.
  3. Anschließend geben Sie den gehackten Knoblauch hinzu und kochen Sie ihn 1 Minute lang.
  4. Dann geben Sie den Spitzkohl und die Möhren hinzu und kochen Sie ihn 20 Minuten lang, oder bis er den gewünschten Gargrad erreicht hat.
  5. Danach fügen Sie das Currypulver und das Salz hinzu und kochen Sie 2-3 Minuten, damit das Curry ein wenig röstet.
  6. Anschließend gießen Sie die Kokosmilch hinzu und lassen Sie die Zutaten leicht köcheln.
  7. Dann schalten Sie die Hitze ab und fügen Sie den Petersilie hinzu. Rühren Sie das Spitzkohl-Curry dann noch einmal um und servieren Sie es.

Spitzkohl ist ein tolles Gemüse, denn er wird beim Kochen sehr zart und nimmt die Aromen der anderen Zutaten auf. Aber die gehackten Kohlblätter sind immer noch kräftig genug, um dem Gericht einen köstlichen Biss zu verleihen und die sanfte Cremigkeit der Kokosmilch zu ergänzen. Ich liebe die Art und Weise, wie alle Aromen in diesem Kohl-Curry zusammenkommen. Das Rezept ist einfach zuzubereiten und wird Sie nicht enttäuschen. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie man es zubereitet.

Peppen Sie das Rezept für Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch auf. Wenn Sie Ihr Kohl-Curry mit einem Hauch von Schärfe zubereiten möchten, geben Sie etwas Chilipulver, eine frische Chilischote oder rote Paprikaflocken in das Gericht. Würzen Sie es nach Ihrem Geschmack.

Welche Varianten gibt es für Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch?

Es gibt viele Möglichkeiten, Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch zu variieren und den Geschmack anzupassen. Einige Möglichkeiten sind:

  • Hinzufügen von Kichererbsen für mehr Proteine und Ballaststoffe.
  • Verwendung von verschiedenen Gemüsen wie Paprika, Zucchini oder Auberginen.
  • Hinzufügen von frischem Ingwer für einen zusätzlichen Geschmack und gesundheitliche Vorteile.

Wie kann man Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch aufbewahren?

Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch kann für später aufbewahrt werden. Am besten bewahren Sie es in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Es hält sich für 2-3 Tage und kann bei Bedarf aufgewärmt werden.

Was ist Curry?

Das Wort Curry kann mehrere Bedeutungen haben. Denn es kann sich auf eine Gewürzmischung beziehen, auf ein Gericht, das in vielen Kulturen und verschiedenen Teilen der Welt unter Verwendung der genannten Gewürzmischung zubereitet wird. Oder es kann sich auch auf die Pflanze beziehen, die Curryblätter produziert.

Curry gilt als eines der schmackhaftesten Gerichte der Welt, dennoch ist es schwierig, eine detaillierte Beschreibung zu geben. Er ist weltweit so weit verbreitet, dass seine Definition sehr weit gefasst sein muss, um alle seine Varianten und Zubereitungsarten zu erfassen.

Ganz allgemein kann man sagen, dass ein Curry ein Gericht ist, das aus einer Mischung von mehr oder weniger scharfen Gewürzen zusammen mit Gemüse, Fleisch, Fisch, Eiern oder Meeresfrüchten zubereitet wird und ursprünglich aus der ost- und südostasiatischen Küche stammt. Es wird traditionell mit Reis oder mit Roti oder Naan-Brot serviert.

Viele Menschen verwenden Currypulver, eine Mischung aus orientalischen und asiatischen Gewürzen mit einer goldgelben Farbe, um Currys herzustellen. Die Zusammensetzung und die Anteile der Zutaten variieren je nach Herkunft, aber im Allgemeinen enthält Currypulver Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Senf, Ingwer, Nelken, Pfeffer, Zimt, Kardamom, Bockshornklee und andere. Je nachdem, welche Gewürze er enthält, variieren seine Farbe und sein Aroma.

Und jetzt kommt der interessante Teil. Denn dank der klugen Kombination von aromatischen Kräutern und Gewürzen, die bei der Zubereitung von Currys verwendet werden, haben sie zahlreiche medizinische Vorteile. Sie regen die Verdauung an, verhindern die Bildung von Blähungen. Außerdem sind sie eine ausgezeichnete Quelle für entzündungshemmende, antioxidative und blutzuckerregulierende Stoffe. Weiterhin helfen sie auch, den Körper zu stärken und von Giftstoffen zu reinigen.

Leckerer Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch
Leckerer Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Lesen Sie auch: Spitzkohl nach Omas Rezept – vegetarisch und so lecker

FAQs

  1. Ist Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch für Veganer geeignet? Ja, Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch ist ein vegetarisches und veganes Gericht.
  2. Wie viel Zeit benötigt man für die Zubereitung von Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch? Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30-40 Minuten.
  3. Kann man Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch einfrieren? Ja, Sie können es einfrieren. Lagern Sie es in einem luftdichten Behälter und frieren Sie es für bis zu 3 Monate ein.
  4. Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch? Das Gericht enthält viele Nährstoffe und Vitamine, die zur Gesundheit beitragen können. Spitzkohl ist reich an Ballaststoffen, Vitamin C, Vitamin K und Folsäure, während Kokosmilch gesunde Fette und Antioxidantien enthält.
  5. Was kann man mit Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch servieren? Sie können es mit Reis, Naan-Brot oder anderen Beilagen servieren, die Sie mögen.
Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Christina Koch AutorinChristina Koch
Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch ist ein köstlich reichhaltiges und schmackhaftes veganes Gericht. >> Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung
4.7 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 7 Minuten
Zubereitung 27 Minuten
Gesamtzeit 34 Minuten
Gericht Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch
Küche Deutsche Küche
Portionen 3 Portion/en
Kalorien 364.3 kcal

Zutaten
  

  • 2 Esslöffel Rapsöl oder eine andere Sorte
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 600 g Spitzkohl
  • 3 Möhren
  • 2 Esslöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 225 ml Kokosnussmilch
  • 10 g Schnittlauch

Anleitungen
 

  • Zuerst en Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen, dann in Streifen schneiden. Außerdem die Möhren in Scheiben schneiden. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel fein hacken. Währenddessen geben Sie das Öl und die gehackte Zwiebel in eine große Sauteuse. Dann garen Sie die Mischung etwa 5 Minuten, bis die Zwiebel weich geworden ist. Anschließend geben Sie den gehackten Knoblauch hinzu und kochen Sie ihn 1 Minute lang. Dann geben Sie den Spitzkohl und die Möhren hinzu und kochen Sie ihn 20 Minuten lang, oder bis er den gewünschten Gargrad erreicht hat. Danach fügen Sie das Currypulver und das Salz hinzu und kochen Sie 2-3 Minuten, damit das Curry ein wenig röstet. Anschließend gießen Sie die Kokosmilch hinzu und lassen Sie die Zutaten leicht köcheln. Dann schalten Sie die Hitze ab und fügen Sie den Petersilie hinzu. Rühren Sie das Spitzkohl-Curry dann noch einmal um und servieren Sie es.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 364.3 kcal
Keyword Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"