Trend

Spitzkohl Rezepte – Einfach zubereitet – mit & ohne Fleisch

Leichte Rezepte mit Spitzkohl zum kochen, backen oder als Salat

Seit meiner Kindheit habe ich eine besondere Beziehung zu Spitzkohl. Ich erinnere mich lebhaft an die Sommer in meiner Heimatstadt, wo die Märkte mit frischem, grünem Spitzkohl überflutet waren. Meine große Schwester, eine talentierte Köchin, nutzte diese Gelegenheit, um mir die Kunst des Kochens mit diesem vielseitigen Gemüse beizubringen. Sie zeigte mir, wie man den zarten Geschmack des Spitzkohls in verschiedenen Gerichten hervorhebt, von herzhaften Eintöpfen bis hin zu leichten Salaten. Mit der Zeit entwickelte ich meine eigenen Rezepte und experimentierte mit unterschiedlichen Zutaten und Gewürzen, um den einzigartigen Charakter des Spitzkohls zu betonen. Heute möchte ich diese Passion und mein Wissen mit Ihnen teilen. In diesem Beitrag finden Sie eine Auswahl meiner liebsten Spitzkohl-Rezepte, die einfach zuzubereiten sind und sowohl mit Fleisch als auch in vegetarischen Varianten genossen werden können. Tauchen Sie ein in die Welt des Spitzkohls, und lassen Sie sich von seinen vielfältigen Möglichkeiten inspirieren.

Der Spitzkohl ist ein enger Verwandter des Weißkohls, hat aber trotzdem seine ganz eigenen Aromen und Vorzüge. Es gibt also viele Gründe, den grünen Sommerkohl etwas näher zu betrachten. Unsere abwechslungsreichen Spitzkohl Rezepte liefern Dir tolle Ideen und altbekannte Klassiker aus Omas Küche. 

Spitzkohl Rezepte – vegetarisch oder mit Fleisch

Leckeres Rezept: Spitzkohl geschmort mit Speck

Rezept: Spitzkohl Eintopf mit Rauchspeck für 4 Personen

Rezept: Herbstlicher Spitzkohlsalat – reich an Ballaststoffen und schnell gemacht

Oma´s Rezept: Geschmorter Spitzkohl

Coleslaw Salat – amerikanischer Krautsalat nach KFC Rezept

Was ist Spitzkohl eigentlich?

Zu den zahlreichen Kohlsorten, die in Mitteleuropa und weltweit gegessen werden, gehört der Spitzkohl zu den beliebtesten. Vor allem ab dem Frühjahr bis in den Spätsommer hinein sieht man den Spitzkohl in der Gemüseabteilung des Supermarktes oder auf den Ständen am Wochenmarkt, wo er durch seine für einen Kohl doch recht außergewöhnliche Form sofort auffällt. Aber was ist der Unterschied zwischen Spitzkohl und Weißkohl?

Tatsächlich werden beide Kohlsorten oftmals verwechselt beziehungsweise der Spitzkohl wird einfach für einen Weißkohl mit spezieller Wuchsform gehalten. Dies ist allerdings nicht ganz korrekt: Spitzkohl ist zwar eng mit dem Weißkohl verwandt, ist aber in geschmacklicher Hinsicht und in seiner Blattstruktur feiner und dezenter als sein runder Bruder.

Auch dies ist absolut passend, denn als Sommerkohl steht ihm eine gewisse Leichtigkeit gut zu Gesicht. Leider ist der Anbau von Spitzkohl rückläufig, da auch der Weißkohl mittlerweile in den wärmeren Monaten kultiviert werden kann und durch seine längere Lagerfähigkeit, aber auch durch die runde Form für die anbauenden Betriebe wie für den Handel interessanter ist.

Wann ist Spitzkohl Zeit?

Die typische Jahreszeit für Kohl und Kohlgerichte ist eigentlich der Winter. Man denke nur an den weihnachtlichen Rotkohl oder die Kohlrouladen. Selbst Bratwürste und Sauerkraut schmecken in den kalten Monaten irgendwie besser als in der sommerlichen Wärme. Der Spitzkohl weicht allerdings von diesem Grundprinzip ab, denn er ist ab dem Frühjahr bis in den Spätsommer oder den Herbst erntereif.

Wer also besonders gerne Kohlgerichte genießt, der muss nach dem Ende des Winters keine Angst vor einer langen kohlfreien Zeit haben. Mit dem Spitzkohl lässt sich nahtlos an die winterlichen Kohlgenüsse anknüpfen und unsere Spitzkohl Rezepte werden Dir dabei helfen.

Wie schmeckt Spitzkohl?

Der Geschmack von Spitzkohl ist jenem des Weißkohls tatsächlich nicht ganz unähnlich. Auch Spitzkohl hat diesen typischen Kohlgeschmack, der für ein Gemüse als recht umami beschrieben werden kann. Einerseits ist er also leicht und knackig, andererseits besitzt er von Natur aus eine leicht fettige Textur, die hier auch als Geschmacksträger dient. Ähnlich wie Weißkohl kann Spitzkohl auch als Rohkost genossen werden ( die äußeren Blätter einfach in Streifen schneiden) und dabei bereits beweisen, was er geschmacklich zu bieten hat. Gerne gliedert er sich anderen Aromen an, um mit diesen gemeinsam zu wirken.

Rezepte für jeden Geschmack mit Spitzkohl!

Noch deutlicher wird der Geschmack des Spitzkohls, wenn er gekocht, gebraten oder gedünstet wird. Die Frage „Wie verarbeitet man Spitzkohl?“ lässt sich also auf die verschiedensten Arten beantworten. Und Spitzkohl ist mehr als nur ein Ersatz für den Weißkohl, denn mit seinen feinen Aromen weiß er sogar jene Menschen zu begeistern, die Kohlgerichten eher skeptisch oder gar ablehnend gegenüberstehen. Übrigens ist junger Spitzkohl am feinsten und zartesten und bietet sich daher besonders als Rohkost an.

Ist Spitzkohl gesund?

Wie die meisten Kohlsorten ist auch der Spitzkohl ein recht gesundes Gemüse. Zwar kann sein Genuss Blähungen begünstigen oder gar verursachen, allerdings kann man diesen mit entblähenden Gewürzen (zum Beispiel Kümmel in die Spitzkohl Rezeptideen) recht gut entgegenwirken.

Auf der positiven Seite kann der Spitzkohl damit glänzen, dass er nur wenige Kalorien enthält, dafür bietet er aber viel Kalium, Beta Carotin und die Vitamine B1 und B2. Mit anderen Kohlsorten hat er zudem einen hohen Ascorbigen-Gehalt gemeinsam. Während enthaltenes Vitamin C bei anderen Gemüsesorten durch das Kochen oder Erhitzen teilweise zerstört wird, wird dieser Inhaltsstoff des Kohls beim Garprozess erst in Vitamin C umgewandelt.

Wie kann man Spitzkohl zubereiten?

Spitzkohl kann sehr ähnlich wie Weißkohl zubereitet werden, daher gibt es viele beliebte Spitzkohl Rezepte mit Salat. Insbesondere der junge Spitzkohl eignet sich mit seiner zarten Textur und der milden Aromatik besonders gut als Rohkost beziehungsweise Spitzkohlsalat. Hierfür kann man Spitzkohl schneiden beziehungsweise reiben und mit anderen Zutaten in einer Salatschüssel vermischen.

Durch Essig, Öl und Gewürze lässt sich der Spitzkohl sehr schmackhafte Aromen entlocken. Er kann beispielsweise mit den süßlichen Aromen von Äpfeln harmonieren, kann aber auch zu einer Form des griechischen Krautsalates verarbeitet werden und dann mit geradezu pikanten Noten überzeugen. Diese Aromen-Entfaltung gilt natürlich im Besonderen, wenn er gekocht oder gebacken wird. Hier kann er grundsätzlich wieder analog zum Weißkohl oder zum Wirsing verwendet werden (und diese teilweise sogar ersetzen).

Außerdem kann man Spitzkohl in der Pfanne braten. Allerdings sollte er etwas schonender zubereitet werden, um seine Konsistenz und seine Aromen zu erhalten. Vielleicht am besten lässt sich Spitzkohl garen, indem er nur sanft gedünstet wird. Auch in Gemüsegerichten, die etwa in einem Römertopf oder einer Tajine zubereitet werden, bleibt der Spitzkohl mild und knackig. Diese Art der Zubereitung für Spitzkohl Rezepte finden Sie etwas weiter unten in unseren Rezeptvorschlägen.

Wie kann man Spitzkohl lagern und haltbar machen?

Der Spitzkohl ist, anders als viele andere Kohlsorten, nur begrenzt lagerfähig. Frischer Spitzkohl ist ein Gemüse, dass recht schnell seine Vitamine und seinen Geschmack verliert. Zu Hause sollte er immer kühl und dunkel gelagert werden, zum Beispiel im Keller.

Auch das Gemüsefach des Kühlschranks ist für den Spitzkohl ein guter Aufbewahrungsort. Um ihn vor dem Austrocknen zu bewahren und ihn haltbarer zu machen, kann er auch in ein feuchtes Tuch gewickelt werden. Wenn er bereits angeschnitten ist, sollte der Spitzkohl in Alufolie oder Frischhaltefolie verpackt werden. Auch eine gut verschließbare Vorratsdose aus Glas oder Kunststoff bietet sich an, um einen angeschnittenen Spitzkohl aufzubewahren.

Der rote Spitzkohl wird in der Tschechischen Republik traditionell mit Salz eingelegt. So entsteht „Kysané zelí“, also roter Sauerkohl. In dieser Form ist der Spitzkohl, ähnlich wie Sauerkraut, sehr lange haltbar.

Kann man gekochten Spitzkohl einfrieren?

Prinzipiell kann man Spitzkohl sogar roh einfrieren, wodurch er nach dem Auftauen sogar bekömmlicher bleibt als in jeder zubereiteten Form. Allerdings besteht dabei immer die große Gefahr, dass der Spitzkohl matschig wird und zumindest optisch kein Highlight mehr darstellt. Auch wenn der Spitzkohl lange gekocht oder auf andere Art und Weise gegart wurde, lässt er sich nicht mehr besonders gut einfrieren.

Am besten ist es, wenn der Spitzkohl vor dem Einfrieren einfach nur kurz blanchiert wurde. Dies kann auch zusammen mit anderen Gemüsesorten erfolgen, die dann gemeinsam eingefroren werden. Wichtig ist, dass das Gemüse vor dem Einfrieren wieder möglichst weit abgetropft beziehungsweise trockengeschüttelt ist. Andernfalls bilden sich außen am Spitzkohl Eiskristalle, die sich auf das Verhalten beim Auftauen negativ auswirken.


Sie kennen weitere einfache und leckere Rezepte für Spitzkohl? Hinterlassen Sie uns Ihre Ideen gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag.

FAQs zum Thema Spitzkohl

  1. Was macht Spitzkohl so besonders? Spitzkohl ist für seinen zarten Geschmack und seine feine Struktur bekannt. Er ist leichter und dezenter als Weißkohl, was ihn ideal für eine Vielzahl von Gerichten macht, von Salaten bis hin zu warmen Eintöpfen.
  2. Ist Spitzkohl gesund? Ja, Spitzkohl ist reich an Nährstoffen wie Kalium, Beta-Carotin, Vitamin B1 und B2. Er ist kalorienarm und enthält Ascorbigen, das beim Kochen in Vitamin C umgewandelt wird.
  3. Wie lagert man Spitzkohl am besten? Spitzkohl sollte kühl und dunkel gelagert werden, idealerweise im Kühlschrank. Einmal angeschnitten, kann er in Alufolie oder Frischhaltefolie verpackt oder in einer luftdichten Vorratsdose aufbewahrt werden.
  4. Kann man Spitzkohl einfrieren? Ja, Spitzkohl kann roh oder blanchiert eingefroren werden. Es ist wichtig, ihn vor dem Einfrieren trocken zu schütteln, um Eiskristallbildung zu vermeiden.
  5. Wie vielseitig ist Spitzkohl in der Küche? Spitzkohl ist äußerst vielseitig. Er kann roh in Salaten, gekocht in Eintöpfen, gebraten oder gedünstet in verschiedenen Gerichten verwendet werden. Seine zarte Textur und sein milder Geschmack machen ihn zu einem Favoriten in vielen Küchen.

Fazit Spitzkohl Rezepte

Spitzkohl ist ein wahrhaft vielseitiges Gemüse, das sowohl im Geschmack als auch in der Zubereitung überzeugt. Er bietet eine Fülle von Möglichkeiten für köstliche, gesunde Gerichte und ist eine ausgezeichnete Wahl für jeden, der nach Abwechslung in der Küche sucht. Meine persönlichen Erfahrungen und Experimente mit Spitzkohl haben gezeigt, wie leicht es ist, ihn in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Ob Sie ein einfaches, nahrhaftes Essen zubereiten oder neue, kreative Rezepte ausprobieren möchten, Spitzkohl ist eine ausgezeichnete Wahl. Ich hoffe, dass diese Sammlung von Rezepten und Tipps Ihnen dabei hilft, die vielfältigen Möglichkeiten dieses wunderbaren Gemüses voll auszuschöpfen.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Geniale Anregung für ein vegetarisches Gericht. Spitzkohl Rezepte hatte ich bisher nicht auf dem Schirm.

  2. Dieses Rezept ist prima. Ich habe das vorgestern erstmals getestet.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"